Wieder ist eine schwerwiegende Sicherheitslücke für den Flash Player von Adobe bekannt geworden.

Adobe Flash Player mit Sicherheitslücke!

In letzter Zeit häufen sich die Berichte über meist kritische Sicherheitslücken im häufig zum Einsatz kommenden Flash Player von Adobe.

So ist auch heute wieder eine gefährliche Lücke bekannt geworden. Das Leck kann zu einem Absturz führen. Es erlaubt einem Angreifer möglicherweise aber auch, Kontrolle über das System des Anwenders zu erlangen.

Berichten zufolge werden gezielte Attacken über eine Flash-Datei (.swf) gefahren, welche in einem Word-Dokument (.doc) als E-Mail-Anhang eingebettet ist.

Momentan sind der Firma Adobe keine Attacken über PDF bekannt, welche den Acrobat Reader und Acrobat betreffen könnten. Das Flash Player Problem stuft aber auch Adobe selbst als Kritisch ein.

Adobe arbeitet an einem Sicherheitspatch, kann aber bisher noch keine Lösung für das Problem anbieten. Leider kann man sich Schadcode sehr leicht nur mit dem Besuch einer gefährlichen Website einfangen. Es ist also höchste Vorsicht geboten.

Betroffen von der kritischen Lücke sind der Flash Player 10.2.153.1 und alle vorherigen Versionen für Windows, Macintosh, Linux und Solaris. Für Chrome Anwender tritt das Problem ab Version 10.2.154.25 und früher auf. Für Android und die Authplay.dll-Komponente ist der Player ab Version 10.2.156.12 und früher betroffen.