Neues

Folge uns auf Twitter



Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

Luminar 2018 Gutscheincode

Ahadesign Hochbanner

SeedingUp



Mozilla hat seinem Browser mit Version 17.0 einen Facebook Messenger spendiert. Auch der Mail-Client Thunderbird ist nun in Version 17.0 verfügbar.

Thunderbird 17.0 und Firefox 17.0 Download ist da!

Eine der auffälligsten Neuerungen für den Firefox dürfte wohl die neue Social API sein. Damit wird der Facebook Manager unterstützt und es können Benachrichtigungen gelesen oder Freundschaftsanfragen akzeptiert werden.

Dieses Facebook-Feature funktioniert jedoch nicht ohne Zutun des Anwenders. Er muss dafür in die Adresszeile das berühmte "about:config" eintragen.

Nun kann in der Suchleiste zb. das Wort "social" eingetragen werden. Aus der dann überschaubaren Auflistung kann "social.active" und "social.enabled" per Doppelklick aktiviert werden.

Um zu verhindern, dass anfällige Plugins ohne Zustimmung des Anwenders laufen, wurde das Click to Play Blocklisting implementiert.

Offensichtlich hat Mozilla entschieden, die Plattform Mac OS X 10.5 nicht mehr länger zu unterstützen.

Auch für die Entwickler gibt es einige Verbesserungen. So soll jetzt der Umgang mit der Web Konsole, dem Debugger und der Developer Toolbar schneller und einfacher sein.

Im Seiteninspektor gibt es ein neues Markup-Panel, welches die einfache Bearbeitung des DOM erlaubt.

Für HTML5 gibt es nun das Sandbox-Attribut für iFrames, welches die Sicherheit deutlich steigern soll. Inhalte werden also innerhalb eines geschützten Bereiches angezeigt.

Ansonsten gab es noch diverse Fehler welche alle gefixt wurden. Zum Beispiel gab es Probleme beim Scrollen von Seiten mit fixen Header.

Beim Thunderbird gibt es deutlich weniger Veränderungen. Eine Neuerung ist der Menü Button, welcher standardmäßig neuen Anwendern angezeigt wird. Außerdem werden Tabs nun in der Titelleiste von Windows dargestellt.

Das war es schon mit den Neuerungen. Auch der Thunderbird unterstützt nicht mehr länger Mac OS X 10.5.

Seit Thunderbird 16 gab es ein Problem mit wiederholten E-Mail-Downloads, welches nun gefixt ist. Ebenfalls seit Thunderbird 16 trat ein Problem mit der Rechtschreibprüfung auf, wo nur Teile von Wörtern berücksichtigt wurden.

RSS Feeds können nun im Wide View Layout angesehen werden. Und auch für den Thunderbird gab es Unmengen an Bug-Fixes und Verbesserungen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen