Neues

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

SeedingUp | Digital Content Marketing


Microsoft stellt ab sofort die stabile Endversion des Internet Explorers 8 zum Download bereit. Der Browser ist jetzt eine harte Nuss für die Konkurrenz.

ie8

Der IE 8 ist nun endgültig fertig und kann heruntergeladen werden.

Wenn es bisher zu Problemen bei der Webseitengestaltung kam, konnte man das fast immer den Internet Explorern von Microsoft zuschreiben. Auch in der Gunst der "normalen Anwender" sind die Microsoft Browser weit zurückgefallen. Und das nicht ohne Grund, sie konnten einfach nicht mehr mithalten mit Firefox, Opera, Safari und so weiter. Beim neuen IE8 wird das ziemlich sicher wieder anders werden. Man hat also reagiert auf die schlechten Zahlen und einen wirklich guten und konkurrenzfähigen Top-Browser auf den Markt geworfen.

Der neue IE soll mit seiner modernen Rendering Engine wesentlich schneller sein und sehr viel weniger Speicher benötigen, als alle bisherigen Browser aus Redmond. Man behauptet sogar, bei den meisten Webseiten schneller als alle anderen zu sein. Bei Microsoft betont man auch die stark verbesserte Sicherheit. Das musste man wohl auch betonen, nachdem der Vorgänger IE 7 in diesem Punkt immer wieder katastrophale Defizite hatte.

Am schönsten ist aber der hervorragende Umgang mit den W3C Standards für XHTML, CSS und XML. Diese Standardkonformität soll mittlerweile besser sein als derzeit noch im Firefox oder auch Opera. Damit hat man die Latte also wirklich ziemlich hoch gelegt und das ist mehr als sehr schön. Leider muss man sich als Webdesigner immer noch schwarz ärgern. Zum einen sind die alten Internet Explorer leider sicher noch lange in Gebrauch und man muss weiterhin darauf Rücksicht nehmen, zum anderen laufen Seiten welche nur für den IE gemacht wurden sicher nicht fehlerfrei auf dem neuen IE 8. Ja, es soll Leute gegeben haben, die nur für den IE programmiert haben. Das Problem kann man zwar im Code erledigen und den Browser zwingen, sich so zu verhalten wie der IE 7, aber schön ist das sicher nicht.

Es ist aber nicht nur die bessere Leistung. Auch Neuerungen wie die Webslices machen den Browser interessant. Damit wählt man einen Bereich auf einer Webseite aus und kann diesen dann sozusagen ausschneiden. Wer mit einem Bildbearbeitungsprogramm Webgrafiken bearbeitet, dem kommt der Begriff sicher bekannt vor. Die ausgewählten Slices kann man dann abonnieren wie man das zum Beispiel auch für einen Newsletter oder Newsfeed macht, nur erhält man eben explizit für den gewählten Bereich die Aktualisierungen. Das funktioniert allerdings auch nur dann, wenn der Seitenersteller diese neue Funktion auch im Code seiner Website implementiert hat. Es ist davon auszugehen, dass sich dieses neue Feature schnell durchsetzen wird. Wie Feeds oder Newsletter bringen schliesslich auch die Webslices einen Nutzen für den Anwender und ebenso für den Anbieter.

Der neue IE 8 ist erst ab Windows XP mit Servicepack 2 erhältlich. Für Windows 7 ist der Browser momentan noch nicht erhältlich. Aber Windows 7 gibt es bislang ja auch noch nicht in einer stabilen Verkaufsversion in welcher natürlich auch der IE 8 drinstecken wird.

Endlich kann man Microsoft einmal loben. Das ist ungewöhnlich, aber es freut. Wenn der Browser das alles hält was er verspricht, dann darf er auch ruhig Marktführer sein. Wie bereits die letzte Beta zeigte, wird dieser neue Stern am Browserhimmel auch alle Erwartungen einhalten können.

Herzlichen Glückwunsch Microsoft und weiter so.

Zum Internet Explorer 8 Download.

Wer das automatische Update für sein Windows-Betriebssystem verwendet, erhält den Browser normalerweise auch darüber und muss ihn nicht selbst herunterladen.

Achtung Vista Anwender!!!

Wie ich feststellen musste, schmiert die Sidebar in Vista ab wenn der neue IE 8 installiert wurde. Mehr zu dem Problem und den Lösungsansätzen gibt es unter http://www.ahadesign.eu/tutorials/internet/387-vista-sidebar-geht-nicht-mit-neuem-internet-explorer-8.html

Wenn es dieses Problem nicht geben würde, dann wäre der IE 8 wirklich phänomenal. So schnell surft man bisher mit keinem Browser.

Kommentar schreiben