Neues

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

Luminar 2018 gewinnen

SeedingUp | Digital Content Marketing


Alle wichtigen Browserhersteller haben sich in einer Arbeitsgruppe vereinigt um bei HTML 5 mitreden zu können. Auch Microsoft will jetzt mitmachen.

Microsoft und HTML 5

Bisher ist man bei Microsoft ja eher seinen eigenen Weg gegangen. Um HTML-Standards hat man sich nicht besonders gekümmert. Da man schon seit Jahren die Marktführerschaft inne hält, konnte man sich das auch durchaus erlauben. So kamen dann auch sehr vom Standard abweichende Interpretationen beim Rendern von Webcode heraus. Sehr zum Ärger nicht nur der Webdesigner sind die Errungenschaften dieses Vorgehens leider noch immer nicht von der Bildfläche verschwunden. Jeder weiß, was ich meine. Ja, die unsäglichen Internet Explorer bis Version 7, welche immer noch sehr viel zusätzliche Arbeit und Kosten verursachen. Allerdings holen die anderen Browserhersteller immer mehr auf. Allen voran Mozilla mit dem Firefox. Möglicherweise hat man vor diesem Gesichtspunkt seine Haltung zu den HTML-Standards etwas revidiert.

Microsoft möchte jetzt HTML 5 unterstützen und weiterentwickeln helfen. Natürlich möchte man eigene Entwicklungen wie zb. Section-Tags, Grouping-Tags, Text-Level-Tags usw. in den neuen Standard mit einfliessen lassen. Wie auch immer, für den Anwender ist das eine gute Sache. Denn auch bei den alten IE´s war ja nicht alles schlecht. Nur wich bzw. weicht es eben oft vom Standard ab und das war und ist schlecht.

HTML 5 soll den inzwischen sehr alten Standard HTML 4.01 ersetzen. Das wird auch langsam Zeit. Jeder weiß, das Internet steht nicht still und entwickelt sich rasch weiter. Man denke nur an die vielen Video- und Audioanwendungen. Wenn sich jetzt auch bei allem Konkurrenz-Denken dennoch alle an einen Tisch setzen, so ist das ein sehr positives Zeichen. So wird auch Microsoft die Browserwelt wieder bereichern, anstatt zu behindern.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen