DxO PureRAW Angebot


luminar-neo-handbuch-vorneBeim Verlag Rheinwerk ist das wohl beste Buch zum Fotoprogramm Luminar Neo mit praxisnahen Tricks vom Profi erschienen.

Gute Bücher zum KI-gestützten Fotoeditor Luminar Neo von Skylum sind rar, jedoch gibt es seit Dezember 2022 mit Luminar Neo - Das umfassende Handbuch ein herausragendes Werk des erfahrenen Autoren Jürgen Wolf.

Der leidenschaftliche Digitalfotograf hat bereits zahlreiche Werke zu Fotografie und Bildbearbeitung geschrieben. Sein umfassendes Handbuch für Luminar Neo hat den Titel verdient, denn es wird kein Thema zur Fotobearbeitung mit Luminar Neo ausgelassen und in aller Ausführlichkeit kompetent behandelt.

Achtung!!! Künftig sind die günstigsten Preise sowie Angebote und Rabattcodes für Luminar Neo und alle Erweiterungen ganzjährig aktuell erhältlich unter Skylum Luminar Neo, aktuelle Rabattcodes, Angebote, Tests.

Luminar Neo - Das umfassende Handbuch - Rezension

luminar-neo-handbuch-workshops

Schon wegen der zahlreichen Aktualisierungen über das gesamte Jahr hinweg, ist es sicher eine Herausforderung, ein gutes Buch zur beliebten Fotosoftware Luminar Neo zu schreiben, dass auch nach längerer Zeit noch interessant ist und eine adäquate Wissensvermittlung bietet. Mit dem umfassenden Handbuch für Luminar Neo scheint dem Autor Jürgen Wolf ein solches Werk tatsächlich gelungen zu sein. Bis auf die allerletzte Erweiterung Magisches Licht AI von 2022, behandelt er sehr ausführlich und gut verständlich wirklich jeden Aspekt. Mit dem Buch lässt sich das grundlegende Prinzip aller Funktionen, Werkzeuge und Extensions, sehr gut verinnerlichen, so dass man auch künftige Aktualisierungen schnell im Griff hat und es gibt viele wertvolle Tipps und Profi-Tricks.

Zu Magisches Licht AI gibt es hier unter „Luminar Neo - 7. Erweiterung Magic Light AI im großen Test“ einen ausführlichen Testbericht.

Wer Luminar Neo noch nicht hat, kann es sich übrigens über uns sehr viel günstiger holen. Dafür bieten wir gleich zwei exklusive Rabattcodes sowohl für Jahresabos wie auch für lebenslange Lizenzen an. Mit dem Gutscheincode AHANEO lassen sich immer 10 Euro sparen. Mit dem Promo-Code AHA10 lassen sich immer 10 Prozent sparen. Prozentual ist natürlich besser, wenn der Kauf-Betrag über 100 Euro liegt. Beide Rabattcodes können für eine noch größere Ersparnis leider nicht zusammen verwendet werden.

Hier zu allen Tarifen für die Fotosoftware Luminar Neo

Hier zu den einzeln erwerbbaren Erweiterungen für Luminar Neo

Einige der Kernthemen des Buches für Luminar Neo:

  • Entwicklung, Bearbeitung und Organisation von RAW-Bildern
  • Gezielter und effizienter Einsatz der künstlichen Intelligenz
  • Grundlagen, Tipps & Tricks vom Profi sowie Workshops für die Praxis
  • Die innovativen Werkzeuge von Luminar Neo genau erklärt
  • Die Arbeit mit Ebenen und Masken
  • Der Umgang mit Plug-ins und Erweiterungen

Bedenkt man die Behandlung praktisch aller Aspekte zu Luminar Neo und die für die Wissensvermittlung sehr gewinnbringende Ausführlichkeit des Autors, ist ein Umfang von 462 Seiten dieser ersten Auflage gar nicht so viel. Hier hat der Autor in Zusammenarbeit mit dem Rheinwerk Verlag, die Inhalte offenbar optimal einbringen können. Wie bei Rheinwerk üblich, wird das Buch in bester Qualität und mit einem nützlichen Lesebändchen ausgeliefert. Neben der gedruckten Variante gibt es das umfassende Handbuch zu Luminar Neo auch als E-Book. Beide Varianten sind jeweils zum relativ günstigen Preis von 39,90 Euro erhältlich. Für die Kombination aus Buch und E-Book werden lediglich 44,90 Euro verlangt, wodurch sich nochmal kräftig sparen lässt.

Hier zum Buch Luminar Neo - Das umfassende Handbuch

Wir empfehlen die direkte Bestellung beim Rheinwerk Verlag, weil man da einfach schnell und sicher beliefert wird, wie wir aus langjähriger Erfahrung wissen. Außerdem gibt es keine Versandkosten, sofern aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz bestellt wird. Auf der hier angegebenen Seite zum Buch wird man auch eine kostenlose Leseprobe sowie ein Inhaltsverzeichnis finden. Man kann sich also schon vor einem eventuellen Kauf gut informieren, was man da erwirbt und nach dem Lesen dieser Rezension dürfte ohnehin völlig klar sein, auf was man sich bei dem Werk »Luminar Neo - Das umfassende Handbuch« freuen kann.

Die ersten Seiten

luminar-neo-handbuch-bearbeitungen

Es ist immer wieder erfreulich, ein Buch vom Rheinwerk Verlag in Händen zu halten, schon weil die Qualität einfach super ist. Da geht auch nach längerer Zeit nie was kaputt, selbst wenn man recht robust mit dem gedruckten Werk umgeht. Auf den ersten Seiten wird man von der Lektorin des Verlags begrüßt, worauf das Inhaltsverzeichnis folgt. Ganze 16 Kapitel plus Anhang mit Tastenkürzel für Luminar Neo und einem Index zum Nachschlagen gibt es. Schön ist die mit Seitenzahlen versehene Auflistung aller enthaltenen Workshops, die so ganz leicht und schnell gefunden werden. Dann folgt das Vorwort des Autors, unter anderem mit dem Hinweis auf Beispielbilder, die kostenlos zum Download zur Verfügung stehen, um gleich gut mitmachen zu können.

Was Luminar Neo ist und was die Fotosoftware von Skylum kann

Zunächst klärt Jürgen Wolf darüber auf, was Luminar Neo ist und was die Fotosoftware von Skylum kann. Der Autor ist dabei sehr ehrlich und verheimlicht auch negative Aspekte nicht, wenn es etwa um die eingeschränkte Nutzung von Luminar Neo als Bildverwaltung geht. In den ersten Kapiteln geht es um grundlegende Dinge wie Dateiformate inklusive RAW-Format, um Systemanforderungen, die generelle und nicht speziell auf Luminar Neo bezogene Farbverwaltung und natürlich um die Programmoberfläche. Ein einfacher Workflow wird dargestellt und die Durchführung von Updates erklärt.

Dann geht es darum, Bilder zum Katalog hinzuzufügen und man erfährt alles zu den Speicherorten für die Bilder und die Navigation in Luminar Neo. Alle Ansichten und Seitenleisten und deren Features wie Alben, Metadaten usw. werden kompakt vorgestellt. Auch auf eventuelle Fehler und wie diese behoben werden können, geht der Autor ein. In sinnvollen Schritten, etwa mit dem Sichten und Aussortieren von Fotos sowie dem Organisieren in Ordnern und Alben, geht es weiter. Weitere Themen sind die Katalogverwaltung, die Migration von Luminar AI nach Luminar Neo und die Arbeit mit und die Erstellung eigener Presets.

Präzise Ausführungen und praxisnahe Beispiele

luminar-neo-handbuch-aurora-hdr

Ab Kapitel sieben wird nicht nur die grundlegende Bildbearbeitung und etwas weiter hinten auch die RAW-Entwicklung mit Luminar Neo vermittelt. Man lernt die grundlegende Bedienung der Werkzeuge, Maskierungen, die verschiedenen Ansichten werden gezeigt, es geht ums Synchronisieren und Kopieren von Anpassungen und immer wieder gibt es Schritt für Schritt-Anleitungen, beispielsweise zur Erstellung von Schwarzweiß-Bildern usw. Auch der Umgang mit der gerade für Einsteiger manchmal verwirrenden Gradationskurve ist ein wichtiges Thema im Buch, welches sehr ausführlich behandelt wird. Von Farbe und Weißabgleich über Entrauschen, Schärfen und Objektivkorrektur, fehlt kein Aspekt.

Für viele sicher sehr spannend, sind die Werkzeuge im Bereich Kreativ, die ab Kapitel 10 behandelt werden. Hier werden Tools wie Neubelichten AI, Himmel AI, Atmosphäre AI, das Sonnenstrahlen-Werkzeug, ab Kapitel 11 der Porträt-Bereich usw. ganz genau und auch wieder mit Praxisbeispielen gezeigt. Ab Kapitel 13 gibt es eine umfassende Erklärung von Ebenen inklusive Erläuterungen zu Ebenenmodi und Eigenschaften von Ebenen sowie zu Überlagerungen und Texturen. Auch die Freistellung von Bildelementen bzw. Personen vom Hintergrund wird kompetent behandelt.

Ab Kapitel 14 geht es dann darum, Bilder weiterzugeben bzw. in den verschiedenen Formaten zu exportieren. Auch die Luminar Share App für mobile Geräte ist ein Thema des vierzehnten Kapitels. Viele professionelle Fotografen und Bildbearbeiter nutzen Luminar Neo als Plug-in beispielsweise aus Adobe Photoshop oder Lightroom oder Affinity Photo, DxO PhotoLab, Capture One usw. heraus. Wie das funktioniert und was hier zu beachten ist, wird in Kapitel 15 erläutert. In diesem Kapitel geht der Autor sogar noch auf die HDR-Software Aurora HDR von Skylum ein, obwohl diese inzwischen von der Erweiterung HDR Zusammenführen abgelöst wurde, die übrigens ebenfalls ausreichend Platz im Buch bekommen hat.

Das Thema im letzten Kapitel 16 sind schließlich die Erweiterungen für Luminar Neo, die erst seit 2022 optional erhältlich sind. Wie bereits ganz oben angemerkt, werden hier bis auf die erst im Dezember 2022 erschienene Erweiterung Magisches Licht AI, alle Extensions gut beschrieben vorgestellt. Das Buch von Jürgen Wolf ist also trotz der vielen Updates für Luminar Neo, sehr aktuell. Schließlich endet das Buch mit dem Anhang mit Tastenkürzeln und dem Index.

Schlussbemerkung zum Buch

ahadesign-buchtipp-luminar-neo-handbuchDas Prinzip ist klar. Der Autor vermittelt von Anfang an alle wichtigen Grundlagen, um dann immer tiefer einzusteigen. Dabei ist Jürgen Wolf immer sehr präzise in seinen Ausführungen und praxisnahen Beispielen, ohne dabei zu kompliziert zu formulieren. Es fehlt wirklich kein Aspekt bezüglich Luminar Neo und dem Umgang mit dem Fotoeditor und RAW-Konverter und darüber hinaus gibt es zusätzlich wertvolles Fachwissen, etwa wenn es um die Monitorkalibrierung geht. Sehr gut sind die vielen Schritt für Schritt-Anleitungen, die sehr gut in der Praxis umgesetzt werden können. Aufgrund der kompetent vermittelten Grundlagen und Prinzipien, eignet sich dieses Werk sicher auch noch nach Jahren als Nachschlagewerk und veraltet nicht schnell, wie das oft bei ähnlichen Büchern der Fall sein kann.

Wer besondere Bildlooks erzeugen, die KI von Luminar Neo wirklich effizient einsetzen oder einfach perfekt RAW-Fotos entwickeln möchte, dürfte kaum ein besseres Buch, als das umfassende Handbuch für Luminar Neo von Jürgen Wolf finden. Ein tolles Werk für Einsteiger wie Profis, das relativ günstig beim Rheinwerk Verlag erhältlich und absolut empfehlenswert ist.