Folge uns auf Twitter

vegas 19

video deluxe



dxo-photolab5-filmpack6-iconsNeu erschienen gibt es den RAW-Konverter DxO PhotoLab 5 mit knapp 25% Preisnachlass und das FilmPack 6 mit über 35% Rabatt.

Der ganz neu zum Download bereitstehende RAW-Konverter DxO PhotoLab 5 bietet jetzt stark erweiterte und verbesserte Möglichkeiten für lokale Korrekturen in der Bildbearbeitung und für die Bildverwaltung. Ebenfalls brandneu und ab sofort zum Download verfügbar, ist das DxO FilmPack 6 mit originalgetreuen Filmsimulationen aus analogen Zeiten und erweiterten Anpassungsmöglichkeiten. Ganz ohne Gutscheincode oder Rabattcode, gibt es zur Einführung für beide Programme einen satten Preisnachlass.

Spannende Neuerungen mit PhotoLab 5 und FilmPack 6

dxo-photolab5-praesentation

Seit Jahren punktet das französische Unternehmen DxO mit Modulen für eine riesige Zahl an Kameras und Objektiven, die zu allerhöchster Bildqualität führen. Und auch bei der Rauschminderung von Fotos ist DxO zweifelsohne führend in der Welt. Für lokale Korrekturen bietet DxO die Kontrollpunkte mit der patentierten U-Point-Technologie und zwar nur für die Plugin-Suite Nik Collection und für den RAW-Konverter PhotoLab. Im neuen PhotoLab 5 kommt die U-Point-Technologie nun in stark verbesserter Form zum Einsatz und auch die Rauschminderung DeepPRIME ist noch besser und schneller geworden.

dxo-filmpack6-praesentation

Mit dem FilmPack 6 für Analogfilmsimulationen steht ein eigenständiges Programm für die weitere Bildbearbeitung zum Download bereit, jedoch lässt sich damit auch der RAW-Entwickler PhotoLab 5 enorm erweitern, denn das FilmPack 6 integriert sich als Plugin nahtlos und fügt sogar weitere Werkzeuge hinzu. Ebenso wie das ebenfalls als Standalone-Variante nutzbare Plugin ViewPoint 3 für geometrische Korrekturen, empfiehlt sich auch die Nutzung des FilmPack 6, um PhotoLab 5 für die professionelle RAW-Entwicklung bzw. Bildbearbeitung, optimal bestückt nutzen zu können. Mit dem brandneuen DxO FilmPack 6 gibt es unter anderem neue Rendering-Funktionen, erweiterte RAW-Unterstützung sowie neue Effekte und eine Zeitmaschine.

Einige der Highlights von DxO PhotoLab 5:

  • U-Point-Technologie mit neuem Pointer, neuen Kontrolllinien und zusätzlichen Einstellungen
  • Fotothek mit neuer Verwaltung für Metadaten und Schlüsselwörter
  • DeepPRIME Rauschminderung bis zu 4x schneller und effizienter
  • Support für Fujifilm X-Trans-Sensoren und neue DxO-Module
  • Unterstützung weiterer 26 Kameras

 

Einige der Highlights des DxO FilmPack 6:

  • Integrierte Zeitmaschine zur Geschichte der Fotografie
  • Zahlreiche neue Filme für mystische- und Kino-Looks
  • 20 neue, kreative Effekte
  • HSL-Einstellungen mit 8 Kanälen
  • Partielle Drehung vollständig anpassbar

 

Preise und Verfügbarkeit von DxO PhotoLab 5 und DxO FilmPack 6

dxo-photolab5-iconSowohl DxO PhotoLab 5 als auch DxO FilmPack 6 sind für MacOS und Windows in den Editionen Essential und Elite zum Download erhältlich, wobei wir auf jeden Fall für beide Programme Elite mit dem größeren Funktionsumfang empfehlen. Einen Funktionsvergleich gibt es im DxO Shop. Bis zum 14. November 2021 werden dort auch günstigere Einführungspreise für beide Programme gewährt.

DxO Photolab 5 ESSENTIAL Edition ist im Rahmen der Einführung zum Preis von 109,99 € statt der regulären 139 € zu bekommen. Das entspricht einem Rabatt von 20,87 Prozent.

DxO Photolab 5 ELITE Edition ist im Rahmen der Einführung zum Preis von 164,99 € statt der regulären 219 € zu bekommen. Das entspricht einem Rabatt von 24,66 Prozent.

DxO FilmPack 6 ESSENTIAL Edition ist im Rahmen der Einführung zum Preis von 54,99 € statt der regulären 85 € zu bekommen. Das entspricht einem Rabatt von 35,31 Prozent.

DxO FilmPack 6 ELITE Edition ist im Rahmen der Einführung zum Preis von 109,99 € statt der regulären 139 € zu bekommen. Das entspricht einem Rabatt von 20,87 Prozent.

Hier zum DxO Shop

dxo-filmpack6-iconMit jeder Lizenz für PhotoLab 5 ESSENTIAL kann der RAW-Konverter auf zwei Rechnern gleichzeitig und mit der Version ELITE auf drei Rechnern zur selben Zeit genutzt werden. Wer bereits PhotoLab 3 oder 4 besitzt, bekommt einen günstigeren Upgrade-Preis über sein Kundenkonto bei DxO. Der günstigere Upgrade-Preis für das FilmPack 6 gilt ebenso für Besitzer des FilmPack 5.

Bei beiden Programmen handelt sich um Einmalpreise. Ein Abonnement gibt es nicht. Auch eine kostenlose Testversion steht für beide Programme im DxO-Shop zum Download bereit. Diese kann vollumfänglich einen Monat getestet werden.

Sonstige Angebote bzw. Rabattaktionen zu Downloads von DxO und anderen Anbietern werden hier immer zeitnah in den News veröffentlicht.

Zusätzlich zu diesem News-Bericht gibt es auch ausführliche Testberichte unter „DxO PhotoLab 5 mit allen Neuerungen im großen Test“ und „DxO FilmPack 6 mit allen Neuerungen im großen Test“.

Die neuen Features von DxO PhotoLab 5

dxo-photolab5-schriftzug

Seit es PhotoLab gibt, enthält es zahlreiche, leistungsfähige Möglichkeiten für die Korrektur bzw. Anpassung und Verarbeitung von Fotos, nicht nur im RAW-Format. Darunter auch viele automatische Funktionen, die sich jederzeit ein- und ausschalten lassen. Ungeschlagen gut sind unter anderem die Technologien für optische Korrekturen und exzellente Schärfung, die jedes Foto enorm aufwerten können. Es gibt aber auch neue und verbesserte Features in DxO PhotoLab 5, die ein Upgrade auf die aktuelle Version recht attraktiv machen.

U-Point-Technologie weiterentwickelt

dxo-photolab5-kontrollpunkt

Wer die DxO Nik Collection oder die Vorgänger von PhotoLab kennt, der weiß um die Möglichkeiten der Kontrollpunkte, die auf Basis der U-Point-Technologie, selektive bzw. lokale Korrekturen und Retuschen, auf intelligente Weise ermöglichen und die es sonst in keiner Software auf diesem Planeten in dieser Form gibt. Mit dem Upgrade auf PhotoLab 5 hat DxO diese äußerst effektive und intuitive Technologie um einen neuen Pointer erweitert. Das sind die Kontrolllinien, mit denen unter anderem auch vorhandene Kontrollpunkte unterstützt werden können und auch für große Flächen, einfache und sehr genaue Maskierungen erlauben. Damit lässt sich die Anzahl der benötigten U-Points signifikant verringern und ein bequemeres Arbeiten ist möglich.

dxo-photolab5-kontrollpunkt-einstellungen

Für eine ganz präzise Genauigkeit können die Kontrollpunkte und die Kontrolllinien in ihrer Empfindlichkeit wunschgemäß geregelt und so für jede Situation passend definiert werden. Bildbearbeiter und Fotografen haben damit ein Werkzeug zur Hand, welches sich anhand von Helligkeit und/oder Farbintensität des gewählten Bildbereichs perfekt anpassen lässt. Eine genauere und nahezu automatische Maskierung ist kaum möglich.

Metadaten und Schlüsselwörter in der Fotothek verwalten

dxo-photolab5-iptc

Mit dem aktuellen PhotoLab 5 ist jetzt auch eine wesentlich bessere Bildverwaltung hinzugekommen. Endlich ist es möglich, Metadaten und Schlüsselwörter in der Fotothek gut zu verwalten. Der RAW-Konverter verarbeitet jetzt nicht nur IPTC-Daten und EXIF-Daten sondern erlaubt es auch, diese Daten mit anderen Programmen wie Luminar, Affinity Photo, Photoshop, Lighroom, Capture One usw. zu synchronisieren. Über eine interaktive Baumstruktur lassen sich Schlüsselwörter komfortabel priorisieren. Damit die Bildverwaltung angenehm schnell und einfach von der Hand geht, haben die Entwickler außerdem die Werkzeuge der Bildbibliothek optimiert und ganz neu organisiert.

Rauschminderung DeepPRIME noch besser und schneller

dxo-photolab5-deepprime

Für die Rauschminderung dürfte es weltweit nichts besseres geben als DeepPRIME. Eine Technologie, die auf künstlicher Intelligenz mit Deep Learning basiert und praktisch jede Spezialsoftware zum Entrauschen überflüssig macht. Die herausragende Leistung von DeepPRIME mit perfekter Rauschunterdrückung und effizientem Demosaicing wurde durch Analysieren und Trainieren mit Bildern, speziell für die Fotoentwicklung im RAW-Format, über einen Zeitraum von knapp 20 Jahren erreicht. Laut DxO sind diese exzellenten Resultate eine Folge davon, dass die Rauschunterdrückung sowie das Demosaicing nicht getrennt voneinander durchgeführt werden, was sonst qualitätsbeeinträchtigende Fehler verursachen würde.

Wir können aus eigener Erfahrung sagen, dass es nichts besseres als DeepPRIME gibt. Aber wo Licht ist, ist auch Schatten. Da hier künstliche Intelligenz und ausgeklügelte Algorithmen am Werke sind, musste man bisher auch immer etwas warten, bis die Entrauschung erledigt war. Der Lohn waren perfekt rauschfreie Bilder, ohne dass die Schärfe gelitten hätte, wie das bei konventionellen Methoden praktisch immer der Fall ist.

In Punkto Geschwindigkeit gab es also Verbesserungspotenzial, wie die Entwickler offensichtlich auch erkannt haben, denn jetzt wurde das Zusammenspiel von PhotoLab mit DeepPRIME soweit optimiert, dass die Entrauschung sowie der Export bis zu 4x schneller gehen soll. Um tatsächlich eine Geschwindigkeitssteigerung um den Faktor 4 herauszukitzeln, muss man jedoch auf Apple Silicon Macs arbeiten. Unter Windows verspricht DxO immerhin auch noch eine Steigerung der Geschwindigkeit um einen Wert von 1,5.

Support für Fujifilm X-Trans-Sensoren und neue DxO-Module

dxo-photolab5-optische-module

Noch im Beta-Status, gibt es jetzt erstmals auch Support für Kameras mit Fujifilm X-Trans-Sensoren. Unterstützt werden 18 Kameras von Fujifilm von aktuellen Modellen wie X-E4, X-S10, X-T4 oder X100V bis zu den älteren Kameras wie X-E2 oder X-70. Insgesamt gibt es nun schon 605 Module mit Profilen für Kombinationen aus Kameras und Objektiven, die DxO in seinem Labor exklusiv kalibriert hat. Optische Fehler wie Verzeichnungen, chromatische Aberrationen, unerwünschte Vignettierung oder zu wenig Schärfe, werden von den Modulen berücksichtigt und automatisch behoben.

Dazu sagt der VP Product Strategy von DxO Jean-Marc Alexia:

Wir freuen uns sehr, endlich auch die Fotografen der Fuji-Community zu bedienen. Unser Ziel ist es, ihnen in kürzester Zeit die beste Lösung in Bezug auf die Bildqualität zu bieten. Zu diesem Zweck haben wir eine Website eingerichtet, die speziell auf ihr Feedback ausgerichtet ist und auf die wir uns freuen.

 

Unterstützung weiterer Kameras

Folgende 26 Kameras werden von DxO PhotoLab 5 jetzt zusätzlich unterstützt:

Canon EOS Ra, DJI Air 2S & Mini 2, Fujifilm X-E2, XE2S, X-E3, X-E4, X-H1, X-Pro2, X-Pro3, X-S10, X-T1, X-T2, X-T20, X-T3, X-T30, X-T4, X100F, X100T, X100V, X70, Nikon Z fc, Olympus PEN E-P7, Panasonic GH5 II, Pentax K-3 III, Sony ZV-E10

Die neuen Features des DxO FilmPack 6

dxo-filmpack6-schriftzug

Farben und Körnung legendärer Schwarz-Weiß-Filme werden mit dem DxO FilmPack 6 so authentisch wie nur möglich reproduziert. Berücksichtigt werden dabei Farbton, Sättigung, Kontrast und Körnung von 84 authentischen Filmwiedergaben in digitalen Bildern. Unter anderem befinden sich darunter die berühmten Filme Kodak Tri-X 400, Polaroid 690, Ilford HPS und Fujifilm Superia. In Bezug auf Entwicklung und Verarbeitung kann man so quasi durch unterschiedliche Epochen der Fotografie reisen.

Zeitmaschine zur Geschichte der Fotografie

dxo-filmpack6-zeitmaschine-1950

Wer hätte nicht gerne eine echte Zeitmaschine? Mit dem DxO FilmPack 6 bekommt man sie und kann eine Reise durch die Geschichte der Filmfotografie von der Entstehung bis heute antreten, die so noch nie dagewesen ist, wie DxO meint. Filme und kreative Renderings aus 14 Epochen werden auf eine neue Art dargestellt. Sie alle sind mit legendären, ikonischen Bildern, teils von großen Namen der Fotografie, versehen. Aus technischer wie historischer Sicht wird jedes Foto dokumentiert und die nächstliegende Darstellung gezeigt, die der Anwender dann schnell für einen ähnlichen Stil anwenden kann. Wer möchte, kann so zum Beispiel Schwarz-Weiß-Fotos im Stil der 1950er Jahre umsetzen.

dxo-filmpack6-zeitmaschine-einstein

Auch dazu äußerst sich der VP Product Strategy von DxO Jean-Marc Alexia:

Wir wollten DxO FilmPack eine zusätzliche Dimension verleihen. Um unsere Zeitmaschine zu dokumentieren, haben wir mit dem Verein der Freunde des französischen Museums für Fotografie in Bièvres zusammengearbeitet, der von dem Fotografen Didier Pilon geleitet wird, der eine fantastische Dokumentation erarbeitet hat.

 

Neue Filme mit Looks aus Kino und Mystik

dxo-filmpack6-silver-shade

Gleich 15 neue Renderings hat das DxO FilmPack 6 zu bieten. Darunter die zwei legendären und berühmten Filme EKTACHROME Professional Infrared EIR Umkehrfilm von KODAK und der monochrome Polaroid 600 IMPOSSIBLE PX 600 SILVER SHADE Sofortbildfilm sowie sieben Filmsimulationsmodi von Fujifilm-Digitalkameras der X-Serie und sechs Kino-Renderings. Diese sind von den neuesten Trends der Filmfarbkorrektur inspiriert.

Viele kreative Effekte neu dabei

dxo-filmpack6-infrarot

Wenn es um kreative Effekte geht, wird beim neuen DxO FilmPack 6 auch nicht gespart. 20 sind neu hinzugekommen. Für einen Vintage-Look gibt es weiteres zerknittertes Papier und Tropfen. Für subtile Farbeffekte gibt es 15 neue Lichteffekte bzw. Lichtflecken sowie Dunst und Zoom-Effekte. Schließlich kann den eigenen Fotos auch noch ein origineller Look verliehen oder sogar Kunstwerke daraus gemacht werden, wofür 15 interessante neue Rahmen mit den Eigenschaften matt, schwarzer Rahmen und Filmrand zur Verfügung stehen.

Acht Kanäle für HSL und partielle Drehung

dxo-filmpack6-hsl

Mit der neuen Farbwiedergabe-Engine wurden die bisher 6 Kanäle für HSL auf 8 erweitert, wodurch eine noch präzisere Farbsteuerung möglich ist. Man kann selbst entscheiden, welchen Farbton Lichter und Schatten bekommen. Außerdem lassen sich Farben kombinieren und subtile sowie realistische partielle Dreheffekte verwirklichen.

Abschließendes Fazit

ahadesign-auszeichnung-dxo-photolab5-filmpack6Mit den neuen Applikationen PhotoLab 5 und FilmPack 6 hat DxO wieder in die Vollen gegriffen und mit unglaublichem Entwicklungsaufwand seinen ohnehin schon herausragenden RAW-Konverter PhotoLab sowie das FilmPack, auf eine neue Ebene gehoben. Anwender beider Applikationen profitieren von noch mehr kreativen Möglichkeiten und noch mehr Performance und können so noch bequemer und schneller ganz außergewöhnliche Bilder in höchster Qualität erstellen.

Trotz der vielen Neuerungen und Verbesserungen wie z. B. die optimierte Bildverwaltung oder die Zeitmaschine, hat sich am fairen Preis praktisch nichts geändert, so dass man guten Gewissens zugreifen kann. Sehr empfehlenswert.