Folge uns auf Twitter

luminar-neo-epische-bilder

pureraw2-angebot-hoch



luminar-neo-update-version-107Ohne Vorankündigung ist das Update 1.0.7 zum Fotoeditor Luminar Neo von Skylum mit Werkzeugfavoriten und Bugfixes erschienen.

Der fürchterliche Krieg in der Ukraine scheint überhaupt keinen negativen Einfluss auf das Unternehmen Skylum zu haben, die schon wieder ein Update für den KI-gestützten Fotoeditor Luminar Neo veröffentlicht haben. Ganz plötzlich und ohne lange Vorankündigung steht das Update 1.0.7 nun zum Download bereit, welches eine super Neuerung enthält und diverse Fehler unter Windows und macOS behebt.

Erneutes Update für den Fotoeditor Luminar Neo

luminar-neo-update-107

Mit dem neuen Luminar Neo 1.0.7 Update ist es jetzt ganz einfach, jegliche Werkzeuge auszuwählen und als Favoriten festzulegen. Dazu wird einfach ein Werkzeug mit der rechten Maustaste angeklickt, worauf im Kontextmenü der Eintrag »Zu Favoriten hinzufügen« erscheint. Mit einem Klick auf diesen Eintrag wird das Werkzeug dann in den Bereich »Favoriten« verschoben, der sich ganz oben bzw. unterhalb des Werkzeugs »Zuschneiden« befindet. Bei unserem Test mit Luminar Neo 1.0.7 unter Windows 11 waren bereits die Werkzeuge »Verstärken AI« und »Himmel AI« in den Favoriten platziert.

luminar-neo-update-107-favorit-hinzufuegen

Natürlich bleiben die favorisierten Werkzeuge auch nach einem erneuten Start von Luminar Neo im Bereich »Favoriten«. Möchte man sie wieder daraus entfernen, geht das ebenfalls über das Kontextmenü der rechten Maustaste, wobei der Eintrag dann »Aus Favoriten entfernen« lautet. Zu den Favoriten lässt sich bis auf »Zuschneiden« absolut jedes Werkzeug hinzufügen.

luminar-neo-update-107-favorit-entfernen

Die Werkzeugfavoriten sind eine richtig gute Neuerung, denn so hat man häufig genutzte Tools immer sofort zur Hand und man kann sich die Werkzeuge ganz nach eigenem Workflow in der passenden Reihenfolge platzieren. Leider können die Werkzeuge im Favoritenbereich nicht direkt verschoben werden, was aber vielleicht noch kommt. Allerdings wird jedes neu hinzugefügte Werkzeug immer unten angesetzt. Bei einem leeren Favoritenbereich kann man so ganz leicht die gewünschte Reihenfolge erzielen.

Maskierung für Ebenen in Luminar Neo

luminar-neo-update-107-maskieren

Laut Skylum ist es seit dem Update 1.0.7 in Luminar Neo nun auch möglich, die zusätzlichen Maskierungsoptionen für Ebenen zu verwenden. Fügt man zum Beispiel Blendenflecke als Überlagerung ein und findet dafür keinen passenden Ebenenmodus, um beispielsweise unschöne Kanten verschwinden zu lassen, kann man die Maskierung mit Pinsel, linearem Verlauf, radialem Verlauf und KI-Maskieren durchführen. Nun ist es allerdings so, dass dies schon seit dem Update 1.0.6 funktioniert hat.

luminar-neo-update-107-maske-bearbeiten

Die Maskenwerkzeuge können für jedes Werkzeug genutzt werden, welches bei einer Ebene zum Einsatz kommt, was schon super praktisch und der Kreativität sehr zuträglich ist. Wird die Maskierung nicht mit einem Werkzeug, sondern direkt für den Ebeneninhalt bzw. in den Ebeneneigenschaften genutzt, stehen die Buttons für Kopieren und Einfügen in den Maskenaktionen nicht zur Verfügung.

Zusätzliche Sprachen und Bugfixes für Luminar Neo

luminar-neo-update-107-sprache

Luminar Neo kann nun in zusätzlichen Sprachen betrieben werden. Neu hinzugekommen sind Polnisch, Schwedisch, Norwegisch und Dänisch. Und schließlich wurden auch noch 12 Bugs gefixt, die laut Skylum zu unerwarteten Ergebnissen führen konnten und nachfolgend aufgelistet sind.

Bugfixes für macOS:

  • Das Histogramm kann nun in der Photos-Erweiterung des Mac verwendet werden.
  • Die Schaltflächen der Maskierungsaktionen funktionieren jetzt nach dem Einfügen einer Maske
  • Das Radieren-Werkzeug kann unter macOS Catalina auf eine mit KI-Maskieren erstellte und kopierte Maske angewendet werden, ohne einen Absturz zu verursachen
  • Es gibt keine Fehler mehr bei der Verwendung des Pinsels im Maskieren-Tab
  • Menüs lassen sich mit STRG und Linksklick öffnen

 

Bugfixes für Windows:

  • Der Button KI-Maskieren kann im Werkzeug »Schwarzweiß« angeklickt werden, ohne dass das Bild sofort in Schwarz-Weiß konvertiert wird
  • Die Optionen »Wiederrufen« und »Wiederholen« im Menü »Bearbeiten« bzw. die Shortcuts »STRG + Z« und »STRG + Y« können jetzt genutzt werden, ohne die Tabs für Presets oder Bearbeiten dabei zu schließen
  • Es gibt keine Abstürze mehr, wenn ein Bild exportiert wird, das mit dem Radieren-Werkzeug oder in Ebenen bearbeitet wurde
  • Das Rechteck zum Transformieren verschwindet nicht mehr, wenn einem Foto eine neue Ebene bei geöffnetem Werkzeug im Werkzeug-Tab hinzugefügt wird
  • Ein Werkzeug erscheint nicht doppelt im Bereich »Änderungen«, wenn der Wert eines Schiebereglers über die Tastatur eingegeben wird

 

Einen genauen Überblick zum vorigen Update inklusive Beispiele gibt es unter „Luminar Neo 1.0.6 mit AI Mask und Histogramm im Test“.

Luminar Neo und weitere Skylum-Programme im Angebot

luminar-neo-umsetzung

Wer Luminar Neo noch nicht ausprobiert hat, kann sich eine kostenlose Testversion herunterladen. Ansonsten gibt es Luminar Neo hier immer zum gerade bestmöglichen Preis. Man sollte also möglichst immer die News hier im Blick behalten, denn alle Angebote und Rabattaktionen werden immer sofort bei Erscheinen veröffentlicht und es wäre doch schade, diese zu verpassen.

Hier zum Luminar Neo Sommer Sale mit bis 63% Rabatt

Hier zu Luminar Neo

Überblick zu allen Skylum-Produkten

Hier direkt zur Luminar X-Mitgliedschaft

Hier direkt zu Aurora HDR

Hier direkt zu Luminar AI

Hier zur kostenlosen Testversion von Luminar Neo

Leider kann unser Rabattcode AHADESIGN beim Bestellvorgang momentan nicht für Luminar Neo, jedoch für Aurora HDR und Luminar AI genutzt werden, über den die Programme 10 Euro günstiger zu bekommen sind. Jedoch gehen wir davon aus, dass der Gutscheincode in nicht allzu ferner Zukunft auch für Luminar Neo verwendet werden kann.

Skylum weist darauf hin, dass der Krieg in der Ukraine unvermindert weitergeht und das Skylum-Team nach wie vor unter enormem Druck steht. Dies sei aber kein Grund für Skylum, nicht stets wie geplant, zufriedenstellende Updates bereitzustellen. Zwar handelt es sich bei Version 1.0.7 nur um ein relativ kleines Update, allerdings mit der wirklich brauchbaren, neuen Möglichkeit, Werkzeuge als Favoriten ablegen zu können. Und auch die behobenen Fehler machen Luminar Neo nochmal deutlich besser. So langsam wird das smarte Bildbearbeitungsprogramm inklusive RAW-Konverter von Skylum perfekt und die Performance kann sich mittlerweile ebenfalls sehen lassen.