Bildbearbeitung Tutorials

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

capture one pro

dxo-photolab4-banner

SeedingUp


Ahadesign Tutorial

abc-der-typografie-buchcoverWer einen Leitfaden für alle Typo-Fragen sucht, kommt mit dem beim Rheinwerk-Verlag erschienenen Buch "Das ABC der Typografie - Grundlagen, Definitionen, Praxisanwendung" voll auf seine Kosten. Wir haben uns das Buch angesehen und zeigen, was die Leser erwartet. Das Werk von Patrick Marc Sommer und Natalie Gaspar lässt kein Thema aus. Logisch gegliedert werden alle Begriffe und Grundlagen zur Typografie auf den Punkt gebracht.

Leitfaden für alle Typo-Fragen beim Rheinwerk-Verlag erschienen!

das-abc-der-typografie-vorderseite

Mit dem ABC der Typografie ist diesmal wieder ein richtiges Highlight beim Rheinwerk-Verlag erschienen. Mit dem Designer Patrick Marc Sommer und der Kommunikationsdesignerin und Lettering Artist Natalie Gaspar zeichnen gleich zwei kompetente Autoren für das Werk verantwortlich. Zusätzlich haben noch bekannte Typografen und Designer wie Florian Adler, Lisa Fischbach, Merle Michaelis, Daniel Perraudin, Rüdiger Quass von Deyen, Frank Rausch, Nadine Roßa und Henning Skibbe mitgewirkt.

Bereits vorab ein Teil unseres Fazits:

Auch bei Typografie ist Theorie wichtig und sie muss überhaupt nicht grau sein, wie die Autoren mit diesem sehr empfehlenswerten Werk eindrucksvoll beweisen.

 

Es wird praktisch alles berücksichtigt, was mit Typografie zu tun hat, sei es Zeichen, Wort, Zeile, Schriftklassifikation, Schriftgeschichte, Detailtypografie, Schriftwahl oder Schriftwirkung. Auch die Typografie mit Adobe InDesign und in der digitalen Welt, ist ein Thema. Die Autoren haben außerdem Wert auf eine logische Gliederung gelegt und erklären alle Begriffe auf den Punkt. Für eine verständliche Typografie veranschaulichen Schaubilder, Grafiken und Beispiele, die Regeln und Prinzipien.

das-abc-der-typografie-rueckseite

Einige Kernpunkte zum ABC der Typografie:

  • Anleitungen für die Typografie mit Adobe InDesign
  • Typografie auf mobilen Endgeräten und im Web
  • Bekannte Typografen und Designer mit spannenden Fachbeiträgen als Special

 

Das Buch hat einen Umfang von 399 Seiten, die sich über 6 sehr ausführliche Kapitel erstrecken. Wie nicht anders vom Rheinwerk-Verlag gewohnt, ist natürlich ein praktisches Lesebändchen vorhanden. Das Buch ist übersichtlich und lesefreundlich, wozu auch das spezielle Doppelseitenlayout beiträgt.

Erhältlich ist das ABC der Typografie direkt beim Rheinwerk-Verlag zum Preis von 39,90 €. Der Versand nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz ist kostenlos und erfolgt erfahrungsgemäß sehr schnell. Das E-Book ist mit 35,90 € etwas günstiger. Auch ein Bundle aus Buch + E-Book ist erhältlich und kostet 44,90 €. Ein recht günstiger Preis für eine derart umfassende und kompetente Wissensvermittlung.

Der Inhalt

das-abc-der-typografie-inhalt

Wie üblich, gibt es zunächst ein kurzes Statement der Lektorin und natürlich das Inhaltsverzeichnis, in dem die Gastbeiträge hervorgehoben dargestellt sind und so schnell gefunden werden können. Es folgen einige Hinweise zu verwendeten Symbolen im Buch und ein kurzes Vorwort der beiden Autoren.

Kapitel 1 - Grundlagen der Schrift

das-abc-der-typografie-kapitel1

Ohne Umschweife geht es dann auch sofort mit den Grundlagen der Schrift los. Sehr anschaulich wird der Aufbau von Schriftzeichen behandelt. Schon auf den ersten beiden Seiten erfährt man, was Punzen, Serifen, Bögen, Oberlängen, Anstriche, Ligaturen, Fähnchen, Dickte, Fleisch usw. sind und wo sich diese befinden. Weiter geht es mit Schriftschnitten, Schriftfamilie, Schriftsippe und Größen, worauf wichtige Hinweise zu Schriftformaten und Lizenzen sowie der Installation und Verwaltung von Schriften folgen. Wie in allen Kapiteln, gibt es auch hier zusätzliche Kästen mit Tipps.

Im weiteren Verlauf des sehr umfangreichen Kapitels kommen immer mehr Begriffe wie z.B. Zwiebelfische dazu, welche stets verständlich erklärt werden. Behandelt werden Sonderzeichen, Unicode, Variable Fonts, die Unterscheidung von Leserlichkeit und Lesbarkeit wird erklärt, es geht um Lesegewohnheiten und Leseabstände, in einem Gastbeitrag um Inklusives Kommunikationsdesign, Schriftklassifikationen und so vieles mehr. In einem weiteren und überaus interessanten Gastbeitrag erklärt beispielsweise Lisa Fischbach, wie Schriften entstehen. Weiter geht es mit der Schriftwirkung, plakativen Beispielen usw.

Kapitel 2 - Layout und Satz

das-abc-der-typografie-kapitel2

Fast hundert Seiten weiter gibt es im zweiten Kapitel zunächst allgemeine Infos zu InDesign inklusive Abbildungen der verschiedenen Menüleisten. Es folgen Informationen mit Abbildungen zu Absatz- und Zeichenformaten, dem Adobe Absatzsetzer und Ein-Zeilen-Setzer, dem Kerning und der Ausrichtung. Auch Beispiele für Flatter- und Rausatz und mehr, werden anschaulich behandelt.

Weitere Themen sind Durchschuss und Zeilenabstand, Zeilenlänge, Kapitälchen, Mediävalziffern, Negativfonts, Grundlinienraster, Satzspiegel, Gestaltungsraster und unglaublich viele weitere, die hier gar nicht alle genannt werden können, ohne diesen Bericht selbst zum Buch werden zu lassen. Man darf wirklich davon ausgehen, dass hier kein Aspekt ausgelassen wird, welcher für ein eigenes Werk relevant ist.

Kapitel 3 - Mikrotypografie

das-abc-der-typografie-kapitel3

Das dritte Kapitel startet mit typischen Fehlern wie z.B. der Verwendung von Zollzeichen statt Anführungszeichen, auf die dann noch genauer eingegangen wird. Das setzt sich dann fort mit Apostroph, Auslassungszeichen, Gradangaben und mehr. Dann geht es um Leerräume bzw. Gevierte, Tabulatoren, Klammern, Striche, die Gliederung von Zahlen und um Ligaturen.

Auch das Versal-Eszett ist neben dem Versalsatz und vielen weiteren Aspekten ein Thema. Für den Wortstand, Trennungen usw. werden auch die Einstellungen in InDesign erläutert. Wie zu erwarten, fehlen auch die Hurenkinder und Schusterjungen nicht. Weitere interessante Aspekte sind OpenType-Features, Suchen/Ersetzen, GREP in InDesign, Skripte in InDesign und Fremdsprachensatz. Zum Ende des Kapitels gibt es dann noch eine hilfreiche Checkliste zur Typografie und Reinzeichnung.

Kapitel 4 - Schrift im Kontext

das-abc-der-typografie-kapitel4

Auf mehreren Seiten dreht sich nun alles sehr ausführlich um den Weißraum. Die Autoren gehen dann auf die Anordnung von Text und Bild ein, was natürlich wieder mit diversen Abbildungen unterstützt wird. Es folgt die Typografie im Editorial Design, wo man unter anderem erfährt, was der Blickfang für den Leser sein sollte und wie Gestaltung wirkt. Sehr nützlich sind auch die fünf Qualitätsgebote für die Editorial-Typografie sowie die Beispiele für typografische Buchcover.

Dann bekommen auch die Handschrift und Handlettering sowie Kaligrafie und Brushlettering ihren berechtigten Platz im Buch. Unter dem Titel Marken und Schrift werden dann in einem Gastbeitrag unter anderem Anforderungen an einen Corporate Font aufgezeigt und die Rolle von Schrift im Branding erläutert. Folgend geht es um Papier, seine Opazität, Laufrichtung und mehr. Hier erfährt man zum Beispiel, wie das Gewicht von Papier oder die Rückenstärke eines Buches berechnet wird.

Die Papierformate inklusive Informationen zu den Größen der DIN-Formate sind das nächste Thema, worauf es um die Geschäftsausstattung mit genauesten und bebilderten Angaben zu Visitenkarten, Briefbögen usw. geht. Dann wird gezeigt, wie man Bücher einrichtet und auch Farben und Farbmanagement werden dabei nicht vergessen. Schließlich wird auch noch die Druckdatenerstellung erläutert, womit dieses Kapitel dann schließt.

Kapitel 5 - Digitale Typografie

das-abc-der-typografie-kapitel5

Wer Webseiten gestalten möchte, kommt im fünften Kapitel auf seine Kosten. Zunächst geht es hier um Grundlagen im Webdesign. Der Aufbau der Struktur einer Website mit HTML ist auf zwei Seiten das erste Thema, wobei es hier natürlich nicht darum geht, HTML zu lernen. So geht es auf den folgenden Seiten auch eher um die Grundlagen der digitalen Typografie. Zum Beispiel erfährt man, wie eine Hierarchie in CSS aussehen könnte und Aspekte wie Zeilenabstand, Ausrichtung, Hervorhebung, Kontrast und Farbe usw. werden behandelt.

Auch Mobile Apps sowie das responsive Webdesign werden berücksichtigt. Natürlich kommen in einem Buch zur Typografie in diesem Zusammenhang auch Webfonts vor. In einem Gastbeitrag werden Nachteile vorgefertigter Templates ebenso behandelt, wie die Formulierung von typografischen Regeln als Programmcode. Alles überaus spannend und verständlich geschrieben. Das nächste Thema sind E-Books und Bücher im Web. Themen sind hier das EPUB-Format und Books in Browsern. Nach zwei Seiten zum barrierefreien Webdesign schließt das Kapitel mit dem Thema Kinetische Typografie, welches sich der Kombination aus Bewegung und Text widmet.

Kapitel 6 - Schriftgeschichte

das-abc-der-typografie-kapitel6

Im letzten Kapitel kann man sich ganz entspannt der Historie zur Schrift widmen. Hier erfährt man unter anderem, wie es von den Piktogrammen zum Alphabet gekommen ist und was es mit dem phönizischen Alphabet aufsich hat. Weitere Themen sind römische Majuskelschriften, erste Minuskelschriften, gebrochene Schriften und erste Humanisten, Buchdrucker und Schreibmeister, industrielle Revolution mit Egyptienne und Grotesk, Jugendstil, Bauhaus, die Zeit vor und nach dem Nationalsozialismus und fortfolgende Jahrzehnte.

Anhang

das-abc-der-typografie-anhang

Schließlich folgt noch der Anhang mit einem Abbildungsverzeichnis, den im Buch verwendeten Schriften, einem Literaturverzeichnis und dem Index.

Fazit

ahadesign-buchtipp-abc-der-typografieDas Buch "ABC der Typografie - Grundlagen, Definitionen, Praxisanwendung" ist ein sehr umfassendes und kompetentes Werk, welches alle Grundlagen der Typografie verständlich vermittelt und auch den typografischen Umgang mit Adobe InDesign zeigt. Dank des Praxisbezugs lassen sich die Beispiele direkt und typografisch sicher umsetzen.

Nach dem Lesen dieses Buches sind typografische Fachbegriffe sicher kein Geheimnis mehr, man lernt unglaublich viel und kann dies sofort für alle möglichen Projekte einsetzen. Auch bei Typografie ist Theorie wichtig und sie muss überhaupt nicht grau sein, wie die Autoren mit diesem sehr empfehlenswerten Werk eindrucksvoll beweisen. Sicher eines der besten Bücher zur Typografie für Hobby, Ausbildung und Beruf.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.