Bildbearbeitung Tutorials

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

capture one pro

dxo-nik-collection-3

SeedingUp


Ahadesign Tutorial

nik-collection-iconGerade nach einem Update kann es vorkommen, dass die Plugin-Palette der DxO Nik Collection plötzlich doppelt in alter und neuer Variante in Photoshop vorhanden ist. Ein Problem, dass sich schnell lösen lässt. Anfang Juni 2020 gab es das Update der DxO Nik Collection auf Version 3 und damit auch ein neues und erweitertes Selective Tool. Wie manche Anwender berichtet haben, öffnet sich in Photoshop trotz Update weiterhin die ältere Version und die aktuelle Version muss immer manuell aufgerufen sowie die alte Version manuell geschlossen werden. Nachfolgender kurzer Tipp zeigt, wie sich das Ärgernis beheben lässt.

Altes Selective Tool der DxO Nik Collection trotz Update!

selective-tool

Photoshop-Anwender haben mit dem Selective Tool der DxO Nik Collection den Vorteil, schnell und komfortabel auf die einzelnen Plugins der Kreativ-Suite zugreifen zu können und diverse Optionen wie Quick Edit, Last Edit usw. zu verwenden. Bilder können nun auch ohne gestartete Plugin-Oberfläche bearbeitet werden, der Zugriff auf Lieblings-Presets ist mit weiteren Plugins der Kreativ-Suite möglich und einige Dinge mehr.

Alles zum Update auf Version 3 kann im Artikel „DxO Nik Collection 3 wurde veröffentlicht und ist bis zu 30% günstiger erhältlich“ nachvollzogen werden.

dxo-nikcollection-selectivetool

Obige Abbildung zeigt das alte Selectiv Tool der DxO Nik Collection.

In manchen Fällen kommt es nach einem Update der DxO Nik Collection zu Fehlern. Zum Beispiel werden mit dem Aufruf eines Plugins der Nik Collection über das Selective Tool gleich zwei Ebenen in Photoshop erzeugt und Änderungen doppelt vorgenommen. Ebenso kann es passieren, dass das Selective Tool nur in der älteren Variante oder in der älteren und neueren Variante automatisch in Photoshop geladen wird.

selective-tool-einstellungen

Natürlich lässt sich das automatische Laden des Selective Tools in den Einstellungen deaktivieren. Eine gute Lösung ist das aber nicht, weil dann das Selective Tool natürlich immer manuell aufgerufen werden muss. Außerdem ist auch weiterhin der Menüeintrag für die ältere Variante in Photoshop vorhanden. Zum Glück lässt sich dieser Fehler schnell beheben.

Duplikat aufspüren

programmordner-selectivetool

Sind beide Varianten des Selective Tools vorhanden, liegt die Vermutung mehr als nahe, dass es im Plugin-Ordner von Photoshop oder auch an anderer Stelle im Programmordner, ein Duplikat gibt. Dieses gilt es aufzuspüren und zu löschen. Der Plugin-Ordner von Photoshop unter Windows 10 ist zu finden unter C:\Programme\Adobe\Adobe Photoshop\Plug-ins. Beim Mac unter Programme -> Adobe Photoshop -> Plug-ins.

In diesem Verzeichnis befindet sich bei installierter Nik Collection der Ordner DxO. Dieser wiederum beinhaltet jeweils einen Ordner für jedes Plugin und auch einen Ordner mit der Bezeichnung »Selective Tool«, der die Datei des Plugins und die Konfigurationsdatei enthält. Bei fehlerhaften Installationen kann es nun vorkommen, dass sich innerhalb des Ordners »DxO« ein weiterer Ordner »DxO« oder innerhalb des Ordners »Selective Tool« ein weiterer Ordner »Selective Tool« befindet und somit doppelt vorhanden ist. Einer dieser Ordner muss also entfernt werden.

Eine andere Möglichkeit wäre es aber auch, dass noch ein älterer Photoshop-Ordner zusätzlich vorhanden ist. Zum Beispiel gibt es neben dem Ordner »Adobe Photoshop 2020« auch noch den Ordner »Adobe Photoshop 2015«, der bei einem Update vielleicht nicht entfernt wurde. Dann kann es durchaus sein, dass sich in dem alten Verzeichnis ebenfalls ein Plugin-Ordner mit den DxO-Plugins befindet. Das Duplikat kann sich also auch in einem anderen Ordner befinden.

Aktuelle DxO Nik Collection finden

programmdateien-selectivetool

Nun sollte man aber nicht einfach mit dem Löschen beginnen. Zunächst sollte klar sein, in welchem Ordner die aktuelle DxO Nik Collection nach dem Update liegt. Diese kann sich jederzeit auch in dem alten Ordner für Photoshop 2015 befinden und im aktuellen Ordner sind möglicherweise die alten Dateien. Auch wenn wie oben beschrieben, der Ordner »Selective Tool« auch noch innerhalb von »Selective Tool« vorhanden ist, muss geklärt werden, wo die aktuelle DxO Nik Collection gespeichert ist.

Im Falle der DxO Nik Collection 3 haben die im Ordner »Selective Tool« befindlichen Dateien ein Datum von 2020, wenn sie aktuell sind, was im Dateimanager unter Windows und wohl auch im Finder unter macOS ersichtlich ist. Diese müssen nun nur in den richtigen Ordner verschoben und die alten Dateien natürlich vorab gelöscht werden. Die Dateien einfach mit den aktuellen zu überschreiben, dürfte genauso funktionieren. Selbstverständlich kann auch der gesamte Ordner »Selective Tool« an die richtige Stelle verschoben werden.

Natürlich schadet es auch nicht, vor dem Löschen eine Sicherung an einem anderen Ort anzulegen. Geht trotzdem etwas daneben, kann die DxO Nik Collection auch immer neu installiert werden. Wurden vorher die alten und überflüssigen Ordner gelöscht, dürfte es keine Probleme mehr geben.

selectivetool2-photoshop

Bei einem automatischen Start des Selective Tool in Photoshop, erscheint nun wie gewünscht, immer das aktuelle Plugin-Panel der DxO Nik Collection 3, sobald eine neue Datei erstellt oder eine Datei bzw. ein Bild geladen wird und das alte Selective Tool ist nicht mehr im Menü unter Datei -> Automatisieren zu finden. Im Menü steht also nur noch »Nik Selective Tool 2« zur Verfügung. Das Problem ist damit dauerhaft gelöst.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.