Joomla Tutorials

Folge uns auf Twitter



Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

Luminar 2018 Gutscheincode

Ahadesign Hochbanner

SeedingUp


Ahadesign Tutorials

Joomla ist ganz hervorragend dafür geeignet, ein Community-Portal zu betreiben. Doch auf welche Erweiterung sollte man zurückgreifen?

Trucker2006 hat damit bereits seine Erfahrungen gemacht und teilt sie hier mit uns. Vielen Dank an Trucker2006 für dieses hilfreiche Tutorial zum Thema Community-Seite mit Joomla.

Welche Community-Variante ist bei Joomla zu empfehlen?

Diese Frage wurde oftmals im Netz gestellt und auch mehr oder weniger ausführlich behandelt.

Dieser Beitrag ist aus unseren Erfahrungen heraus entstanden und soll keines der genannten Projekte irgendwie diskriminieren. Es ist unsere Meinung dazu und daraus entstandenes Fazit.

Grundlegend ist zu sagen:

Das was Ihr wollt und auch schon könnt sollte die Auswahl bestimmen!

Der Vergleich ist eigentlich kaum möglich. Wirklich kostenlos ist CBE und auch dazu gehörige Plugs und Module. Jedoch muß man leider sagen, dass bislang dort im Team die Stable immer weit hinter den anderen Anbietern von der Zeit her lag und auch nicht gerade mit dem Trend mithält.

Im Moment basteln sie an einer Joomla 1.5 Variante und einem kommerziellen Paket. In Anbetracht dass es aber schon Joomla 2.5 als Stable gibt, sollte man eigentlich von dieser Lösung abgehen. Aber wie gesagt, jeder entscheidet selbst. Reinschauen lohnt immer.

CB ist zwar kostenlos, aber die wirklich interressanten Erweiterungen sind nicht immer umsonst. Da stellt sich dann die Frage wenn bezahlen, ob man nicht gleich zu JomSocial greift.

Das erstmal zu Free und wo man doch investieren muß. Obwohl, eine kleine Spende an den Entwickler bzw. das Team, ist auch bei kostenlosen Komponenten erwünscht und hilft bei der weiteren Entwicklung des Teils.

So, nun ganz kurz zur Installation der einzelnen Komponenten im Vergleich. Ausgangspunkt ist, dass wir eigentlich auch Anfänger sind und unsere Kenntnisse etwas eingeengt sind. Das heißt, wir wollen aber auch nicht dicke Bücher wälzen, um ein Webprojekt bzw. Community auf die Beine zu stellen.

Was wollen wir für Plugins oder Module in der Community haben?

  • Galerie
  • Geomaps (nicht Bedingung)
  • Gruppenaufteilung
  • Forumintegration
  • Blogvariante
  • Pinnwand
  • Gästebuch
  • Freundesystem
  • E-Mail und Kommentare
  • externe Anbindung an Module
  • gute Rechteverwaltung
  • Chat oder Anbindung
  • Newsletter oder Anbindung

Man kann das für Sich sicher noch erweitern oder verkleinern. Gerade Clanseiten wollen dann bestimmt gute Übersichten der Teams und Kalender e.t.c. haben.

Aber diese Auswahl erwartet man in einer Community als Minimum um sie interressant zu gestalten. Das schränkt selbst von den beiden „freien Varianten“ die Geschichte schon mächtig ein.

Hier mal ein Tipp dazu:

Vergleicht einfach mal die Toplisten dazu in Matrix (ohne Erklärungen meist), oder ein Anlaufpunkt ist auch opensourcecms das meist auch eine Demo für den Admin hat.

Schaut auch auf Joomlaos oder Joomla.org nach. Es hilft aber nur ein wenig und zeigt Euch wo die User hingehen. So könnt Ihr weitgehend den Ego Projekten aus dem Weg gehen!

Bei Joomla führt der Weg eigentlich fast immer zu der kommerziellen Variante, wie auch bei uns. Im Endeffekt haben wir auch zu JomSocial eindeutig gegriffen, da es alles bietet und das Erweitern nicht großartig schwierig ist. Es ist bislang das Non Plus Ultra in der Szene.

Allerdings schlägt es auch mit derzeit 99$ zu Buche. Die Grundausstattung übertrifft schon die anderen Kandidaten um Längen. Schaut es euch einfach mal an.

Bislang gab es in den Versionen auch kaum Fehler und es wird stetig weiterentwickelt und verbessert. Es läuft in allen Varianten von Joomla. Es gibt auch genügend kostenlose Apps und Module dazu, sowie Spracherweiterungen.

Die sollte man nicht immer gleich kaufen, da einige Communitys den Service auch haben. Ansonsten gibt es Module und Apps ohne Ende, jedoch viele davon auch kommerziell, da sie von Drittanbietern kommen. Beispiele dafür sind MP3 Player, Banner und zusätzliche Templates.

Warum haben wir JomSocial genommen?

Ganz einfach benatwortet. Ich habe hier nicht die Zeit, tagelang herumzuspielen. Die Webseite ist ein Hobby bei mir. Ich habe CBE mal getestet. War gut, aber ich habe jetzt Joomla 2.5 und das geht dann nicht mehr. CBE steht bisher nur für Joomla 1.5 zur Verfügung. Das ist also zeitmäßig etwas verschlafen.

CBE ist ein gutes Teil, aber mit manchen Macken, wie ich finde. Man muß einstellen, anpassen und erstmal die Beschreibung durch ackern, damit keine Fehler kommen.

Ein wenig überladen ist es auch und das komplette Teil kostet mehr als JomSocial. Schaut einfach auf der Seite nach und macht euch ein eigenes Bild. Ich hatte hier zwar nicht unbedingt Installationsfehler, aber nachher mit den Addons wurde es fataler und kostete zuviel Zeit.

JomSocial war hier der einzige Kandidat, der gleich von der Installation her unkompliziert ablief und ohne Klickorgie auskam. Anpassen mußte ich nur das Menü und die Zeit im Backend. Dann konnte man im Frontend schon ein Resultat sehen.

Beachten muß man, dass man am besten vorher das Zend Pack installiert und aktiviert. Zum Betrieb ist es notwendig und der Link in der Installation ist nicht immer Up to Date.

Ansonsten probiert es selbst, da auf der Seite eine Trial-Version angeboten wird. Das sagt mehr als alle anderen Aussagen. Das Updaten durch die Entwicklung ist auch nicht schwierig.

Fazit:

Unsere Empfehlung im Vergleich kann eindeutig an JomSocial vergeben werden.

Viel Spaß und gute Unterhaltung Trucker2006

Vielen Dank von Ahadesign an Trucker2006 für diesen überaus hilfreichen Erfahrungsbericht.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen