Folge uns auf Twitter



Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

Ahadesign Hochbanner

SeedingUp


Ahadesign Tutorials

Wer eine neue Website starten möchte, sollte nicht blind drauf loslegen. Was man machen kann zeigt dieses hilfreiche Tutorial, welches uns freundlicherweise von Trucker2006 zur Verfügung gestellt wurde.

Webseitenkonzept!

Was will ich eigentlich machen und was brauche ich zuerst?

Was will ich später ergänzen?

Also ein Konzept für einen Anfänger könnte erstmal so aussehen:

1.Ich brauche einen Webseitenplatz (Provider oder Local)

2.Mein Budget festlegen (Preislich und Größe des Platzes)

3.Wie will ich die Webseite realisieren (Html, CMS-Free oder kommerziell)

Wir gehen von einem freien CMS aus und Anwender jetzt ohne Kenntnisse bzw. wenig Kenntnisse:

  1. CMS in Deutsch mit deutscher Beschreibung und einfacher Installation
  2. Ansprüche an Server gering
  3. Deutsches Forum und Community mit Support evtl.
  4. Sollte gut erweiterbar sein
  5. Designs/Template Pool vorhanden oder downloadbar
  6. Gute Adminoberfläche und Bedienbarkeit

Für Anwender ohne Kenntnisse gibt es zahlreiche CMS, die sich leicht installieren lassen. Aber gewisse Unterschiede in den Funktionen und deren Anwendung sind natürlich gegeben. Zum Anfang solltet Ihr überlegen, welche Funktionen das CMS haben soll. Nicht zu groß und nicht zu klein.

  • Artikelmanagement mit Editor
  • Editor mit Bilderupload
  • Newsabteilung/RSS (um Seite zu Promoten)
  • Linkliste/Katalog
  • Downloadabteilung
  • Galerie

Diese Sachen haben die meisten CMS aber entweder als Grundfunktion oder als Modul im Angebot. Somit habt Ihr die Qual der Wahl aus den zahlreichen Systemen auszuwählen. Wir haben per Google gesucht und haben zwei Listen gefunden, wo wir verglichen haben. Es blieben aber trotzdem noch viele über, so das wir doch testen mussten. Das hat allerhand Zeit in Anspruch genommen und daraus haben wir unsere Topliste gebildet.

Trucker2006 Topliste:

  1. Joomla
  2. EXV2
  3. Xoops
  4. Impresscms (Xoops Fork)
  5. phpFusion 7.01
  6. phpKit 1.6.5 (gut zum Basteln)
  7. Pragmamx
  8. E107 (schlechter Support und teilweise kommt man nicht an Erweiterungen ran)

Es gibt sicher noch weitere gute CMS wie unter anderem Drupal, jedoch da hatten wir von Anfang an Probleme beim installieren auf dem Webserver. Drupal braucht besondere Bedingungen. Man kann es zwar mit Tricks auf fast jedem Platz einspielen, aber das entsprach nicht unseren Vorstellungen und wird zur Anfängerfalle. Wir empfehlen Euch, nehmt eins erstmal aus unserer Topliste. Diese sind recht unempfindlich, was die Installation angeht und von der Handhabung übersichtlich. Bis auf Joomla sind die Usergemeinschaften zentral auf einem Forum zu finden und helfen in der Regel auch gern.

Bei Joomla gibt es durch die Vielfalt ein paar deutsche Foren mehr. Sie sind aber leicht zu finden und der Wegweiser dazu ist beim Download angegeben. Lasst Euch bei Joomla nicht durch die Vielfalt abschrecken. Ihr könnt es von Anfang an nutzen und die Bedienung ist leicht zu erlernen, sowie auch nicht sehr Zeitaufwendig.

Fazit:

Wirklich ein CMS zu empfehlen ist Quatsch und wäre vermessen. Der Geschmack ist bekanntlich unterschiedlich, so wie die CMS auch. Jedes hat seine Vor- und Nachteile. Im weiteren Verlauf werden wir Euch die einzelnen Systeme aus unserer Sicht ein wenig vorstellen. Wir machen auch für Anfänger dazu ein Livesupport, der über Telefon oder Messenger läuft. Da wir hier zeitlich aber nicht nur am PC sind, verständigt uns übers Forum. Wir werden uns dann umgehend bei Euch melden. Dieses ist natürlich kostenlos! (Geschenk oder Spende ist aber zugelassen)

Dieses ist für Joomla, Impresscms und Xoops möglich.

Beispiel dafür:

Wir werden Euch anleiten, es hochzuspielen per FTP.

Grundeinrichtung mit Erläuterung der Funktionen.

Ein bis zwei Komponenten/Module einrichten.

Design einspielen und einrichten.

Das Ganze dauert bei Joomla ca. 3 Stunden, Xoops etwa 1,5 Std, Imresscms 1,5 Std.

So nun aber mal ran und bis bald Trucker2006.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.