dxo-pureraw-bildschirmMit DxO PureRAW werden RAW-Dateien noch vor der Bildbearbeitung perfekt optimiert. Nun ist das kostenlose Update 1.2 erschienen.

Mitte April 2021 hat das französische Unternehmen DxO mit PureRAW für die RAW-Optimierung eine ganz neue Applikation veröffentlicht, mit der Rohdaten von Kameras absolut sauber korrigiert werden. Damit ist eine optimale Weiterbearbeitung im RAW-Konverter bzw. Bildbearbeitungsprogramm gewährleistet, weil die Bilder keine optischen Abbildungsfehler oder digitales Rauschen mehr aufweisen. Mit dem jetzt erschienenen kostenfreien Update PureRAW 1.2 sind zahlreiche Verbesserungen durchgeführt sowie einige Fehlerbehebungen vorgenommen worden.

Unterstützung zahlreicher neuer Kameras und Objektive für DxO PureRAW

pureraw-monitor

DxO PureRAW ist tatsächlich eine fantastische Software. RAW-Fotos werden einfach in die Oberfläche gezogen und anschließend mit Hilfe von künstlicher Intelligenz von praktisch allen Fehlern befreit. Das Resultat sind absolut saubere Fotos ohne Rauschen, Demosaicing, chromatischen Aberrationen, ungewollten Vignettierungen oder irgendwelchen Verzeichnungen und Bildunschärfe. Auf diese Weise erhält man wesentlich mehr Potenzial für die weitere Bearbeitung, egal welchen RAW-Konverter oder welches Programm für die Bildbearbeitung man verwendet. In unserem Tutorial »Test von DxO PureRAW zur Entfernung optischer Fehler und Rauschen« wird die Software ausführlich gezeigt.

Unterstützung für weitere Kameras und Objektive

dxo-pureraw-entwickeln

Wie von DxO gewohnt, arbeiten die Entwickler auch bei PureRAW an ständigen Optimierungen und Verbesserungen. Mit dem jetzigen Update 1.2, welches für alle kostenlos ist, die Version 1 erworben haben, gibt es Unterstützung für fünf neue Kameras und 26 neue Objektive. Aber auch kleinere Fehler wurden behoben. Unter anderem werden jetzt die Fujifilm GFX 100S, Hasselblad X1D II 50C, Leica CL und TL2 sowie die Sony Alpha 1 unterstützt. Die Korrektur optischer Fehler wird für 26 Objektive unterstützt, die weiter unten gelistet sind.

Zu PureRAW äußerst sich der mehrfach ausgezeichnete Profi-Fotograf Aurore Alifanti wie folgt:

Als DxO mir anbot, eines meiner schönsten Fotos des Jahres mit PureRAW zu bearbeiten, hatte ich keine Vorstellung, wie viel mehr ich noch herausholen konnte. Ich war begeistert von der Schärfe und der Präzision, die ich dank der Softwaretechnologien wiederherstellen konnte! Das Ergebnis ist verblüffend!

 

Neu unterstützte Objektive:

  • Canon RF 70-200mm F4L IS USM
  • Fuji GF 80mm F1.7 R WR
  • Fuji XF 27mm F2.8 R WR PH
  • Fuji XF 70-300mm F4-5.6 R LM OIS WR
  • Fuji XF 70-300mm F4-5.6 R LM OIS WR with XF TC 1.4x WR
  • Fuji XF 70-300mm F4-5.6 R LM OIS WR with XF TC 2x WR
  • Hasselblad XCD 65mm F2.8
  • Hasselblad XCD 80mm F1.9
  • Hasselblad XCD 120mm F3.5
  • Hasselblad XCD 35-75mm F3.5-4.5
  • Leica Vario-Elmar-T 18-56mm F3.5-5.6 Asph.
  • Leica APO-Macro-Elmarit-TL 60mm F2.8 ASPH.
  • Nikkor Z 20mm F1.8 S
  • Nikkor Z 70-200mm F2.8 VR S
  • Nikkor Z 70-200mm F2.8 VR S with Z TC 1.4x
  • Nikkor Z 70-200mm F2.8 VR S with Z TC 2x
  • Sigma 35mm F1.2 DG DN A (A019)
  • Sigma 35mm F1.2 DG DN A (A019)
  • Sigma 35mm F1.4 DG HSM A (A012)
  • Sigma 85mm F1.4 DG DN A (A020)
  • Sigma 85mm F1.4 DG DN A (A020)
  • Sony FE 600mm F4 GM OSS
  • Sony FE 600mm F4 GM OSS with SEL TC1.4x
  • Sony FE 600mm F4 GM OSS with SEL TC2x
  • Tamron 17-70 F2.8 Di III-A VC RXD (B070)
  • Tamron 70-300mm F4.5-6.3 Di III RXD (A047)

 

Durch die vorherige Verwendung von DxO PureRAW wachsen die Möglichkeiten in Adobe Photoshop, Lightroom usw. ganz enorm. Einen großen Anteil hat die künstliche Intelligenz DeepPRIME, womit das Bildrauschen derart sensationell verringert und meist sogar komplett entfernt wird, dass eine Spezialsoftware für Denoising praktisch überflüssig wird, was wir im oben verlinkten Test auch zeigen konnten. Für die automatische Entfernung von Objektiv-Fehlern kommen die speziell entwickelten DxO-Module zum Einsatz, die manche sicher vom RAW-Konverter DxO PhotoLab kennen. Selbst beste Objektive profitieren von den Korrekturen.

dxo-pureraw-entwickelt

Alles was man tun muss, ist DxO PureRAW noch vor der weiteren Bearbeitung mit Photoshop, Affinity Photo, Lightroom, PhotoLab, Capture One usw. einzusetzen. Man erhält dann perfekt aufbereitete Dateien, die im Format DNG weitergenutzt werden können. So bleiben alle Möglichkeiten und Vorteile erhalten, die Bilder auch im proprietären RAW-Format haben, allerdings optimal bereinigt. Natürlich erhält man so einen wesentlich größeren Freiraum für die weitere kreative Gestaltung mit präziseren Ergebnissen in gewohnter Umgebung und bisher technisch bedingte Grenzen werden überwunden.

Damit eine Applikation wie DxO PureRAW überhaupt verwirklicht werden konnte, musste DxO viele Jahre hunderte Kameras und Objektive aus aller Welt bzw. deren Kombinationen, in seinen Laboren analysieren und kalibrieren. Es wurden viele tausend, von den verschiedensten Kamera/Objektiv-Kombinationen erzeugte RAW-Bilder in unterschiedlichen Situationen gemessen und so eine riesige Wissensdatenbank und mehr als 60.000 der berühmten DxO-Module angehäuft, die unter anderem auch für den RAW-Konverter DxO PhotoLab genutzt werden. Letztlich ist DxO damit in der Lage, die wohl effektivsten Korrekturen auf dem Markt zu bieten.

Behobene Fehler in DxO PureRAW

Mit dem Update 1.2 wurden auch einige Fehler behoben. Einen Absturz konnte es geben, wenn ein Bild aus der DxO PureRAW-Oberfläche entfernt wurde. Bei der Testversion wurde statt der korrekten Anzahl der noch verbleibenden Tage stets 1 Tag im Aktivierungsbildschirm angezeigt. Aktivierungsmeldungen in Deutsch, Spanisch, Französisch und Japanisch waren nicht übersetzt. Bei der Anzeige von Text unter Windows, der sich auf macOS bezog, gab es Probleme. Einige nicht von DxO PureRAW unterstützte Bilder konnten nicht importiert werden.

Preis und Verfügbarkeit von DxO PureRAW

dxo-pureraw-icon

DxO PureRAW 1.2 gibt es im DxO-Onlineshop. Die Optimierungssoftware für RAW-Fotos kann unter Windows und macOS verwendet werden. Der reguläre Preis beträgt 129 Euro. Eine kostenlose Testversion von DxO PureRAW ist ebenfalls erhältlich. Diese kann 30 Tage ohne Einschränkungen verwendet werden. Wer bereits mit der ersten Veröffentlichung PureRAW 1.0 eingestiegen ist, muss für das Update 1.2 nichts bezahlen.