Bildbearbeitung Tutorials

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

SeedingUp | Digital Content Marketing

Ahadesign Tutorials

foto-grafik-designerInzwischen ist auch die zwölfte Version des Vektor- und Bildbearbeitungsprogramms Foto & Grafik Designer von Magix erschienen. Sie verspricht durch die Verwendung der bewährten Grafik-Engine aus dem Xara Designer Pro X, schnelle und erstaunliche Ergebnisse auch auf älteren Rechnern und bewegt sich wie erwartet, in einem attraktiven Preisniveau. Nachfolgender Bericht zeigt ausführlich alle Neuerungen.

Collagen und Layouts ohne Vorkenntnisse!

foto-grafik-designer-oberflaecheAls Software für den Hobbyanwender konzipiert, war es mit dem Foto und Grafikdesigner schon immer sehr einfach, Fotos zu optimieren und eigene Illustrationen zu erstellen. Neue Funktionen verbessern den Umgang mit dem Programm und erweitern die Möglichkeiten ein gutes Stück.

Wer alles ganz genau über den Foto & Grafik Designer wissen möchte, dem sei an dieser Stelle der sehr ausführliche Bericht "Foto und Grafik Designer 10 im Einsatz" empfohlen. Dort werden wirklich alle Funktionen und Werkzeuge der zehnten Version genau beschrieben.

Für die hier beschriebene Version 12 hat sich im Grunde wenig geändert. Allerdings sind diverse interessante Neuerungen hinzugekommen, welche in diesem Bericht natürlich im Vordergrund stehen.

Auf der Produktseite zum neuen Foto & Grafik Designer wird das Programm für einen Preis von 169,97 Euro angeboten. Es gibt aber auch immer wieder Aktionen, welche die Kosten teils erheblich senken. Vorbeischauen lohnt sich.

Online-Content-Katalog

Für den besonderen Look der eigenen Fotos wurden neue Filter und Effekte implementiert, welche einfach auf das Bild gezogen werden können. Wird vorher ein Bereich ausgewählt, ist auch nur dieser Teil von dem Filter bzw. Effekt betroffen.

menue-einfuegenDiese Filter können dem ebenfalls neuen Content-Katalog entnommen werden. Neben neuen Inhalten, bietet der Katalog nun auch eine Suchfunktion an, welche viele Anwender stark vermissten. Bei der riesigen Auswahl an 600000 lizenzfreien und kostenlos verwendbaren Stockfotos und Illustrationen, ist die neue Suche auch zwingend angebracht.

Hier im Beispiel wird der Katalog über das Menü mit Einfügen -> Aus Content-Katalog geöffnet. Das ginge auch über Datei -> Neu aus Content-Katalog.

Stockfotos

Nun wird der Bereich Stock-Fotos markiert und im Suchfeld der Begriff Landschaft gewählt. Dann wird eines der vielen angebotenen Fotos importiert, auf welches nun einer der neuen Foto-Filter angewendet werden kann. Selbstverständlich kann man auch eigene Bilder für den Foto-Filter verwenden.

foto-grafik-designer-stockfotos-import

Fotofilter

Die Fotofilter befinden sich ebenfalls im Katalog. Sie können auch über das rechte Aufklappmenü für die lokale Design-Galerie mit Doppelklick auf Komponenten und einem weiteren Doppelklick auf das Pluszeichen aufgerufen werden.

foto-grafik-designer-lokale-design-galerie

Hier im Beispiel wurde das schon einmal gemacht, weshalb die Einträge Bildquellen -> Foto-Filter Voreinstellungen - NEU bereits sichtbar sind. Ansonsten und auch für weitere Filter, öffnet sich der Katalog bereits mit der Kategorie Bildquellen. Darunter sind die Foto-Filter zu finden und können importiert werden.

foto-grafik-designer-fotofilter-import

Hier ist nur ein Teil der Filter zu sehen. Mit einem Klick auf Importieren wird der Filter auch direkt auf das Foto angewendet. Alle einmal importierten Filter sind jetzt dauerhaft in der lokalen Design-Galerie gelistet und können von dort einfach mit der Maus auf ein Foto gezogen werden.

foto-grafik-designer-fotofilter-galerie

Fotogitter

Wie die Fotofilter, lassen sich auch die neuen Smart-Foto-Grids bzw. die Fotogitter holen und nutzen. Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich um intelligente Formen, welche einfach mit eigenen Inhalten bestückt werden.

foto-grafik-designer-smartgrid

Über die jeweiligen Punkte bzw. Symbole, lässt sich der Rahmen jederzeit ganz nach Wunsch anpassen. So entstehen in kurzer Zeit sehr ansprechende Ergebnisse. Eigene Bilder werden einfach via Drag & Drop in den Rahmen gezogen. Das funktioniert allerdings nicht, wenn ein neues Dokument über Datei -> Neu -> Leeres Foto gewählt wird. Diese Möglichkeit ist nur zur Bearbeitung einzelner Fotos gedacht.

Platzhalter-Bilder

foto-grafik-designer-platzhalterIm Online-Content-Katalog ebenfalls unter Komponenten -> Bildquellen ist ganz neu auch die Kategorie Platzhalter-Bilder zu finden. Damit lassen sich Platzhalter für Bilder mit einem vordefinierten Format in das Dokument importieren. Bilder werden dann via Drag & Drop auf den Platzhalter gezogen. Auch bei den Platzhaltern handelt es sich um intelligente Formen, welche im Prinzip auf die gleiche Art modifiziert werden können, wie die Fotogitter. So ist zum Beispiel schnell ein Bild im 16:9 Format definiert.

Farbig abwedeln und nachbelichten

Als weitere Neuerung kündigte Magix das Werkzeug zum farbigen Abwedeln und Nachbelichten an. Damit sollen wichtige Details im Bild abgedunkelt bzw. aufgehellt werden können. Hierzu ruft man normalerweise in der Werkzeugleiste für Fotos verbessern den Effektpinsel auf.

foto-grafik-designer-effektpinsel

In der Leiste über dem Dokument sollten jetzt diverse Effekte für diesen Pinsel aktivierbar sein. Darunter auch Nachbelichten und Abwedeln.

foto-grafik-designer-effekte

Wie man sieht, ist das zuständige Aufklappmenü leider völlig leer. Da es sich hier im Beispiel um eine Download-Version handelt, könnte man auf die Idee kommen, über Hilfe -> Content Installer herunterladen, fehlende Inhalte zu laden und zu installieren, welche bei einer Boxversion mit CD ja schon dabei wären.

foto-grafik-designer-content-installer

Leider sind aber auch nach der Installation die Effekte nicht verfügbar. Es scheint sich hier tatsächlich um einen Fehler im Programm zu handeln. So kann die angepriesene neue Möglichkeit zum Abwedeln bzw. Nachbelichten leider nicht beurteilt werden. Sicher wird es diesbezüglich in Kürze ein Update geben.

Nachbericht vom 12.07.2016

Inzwischen ist ein Update erschienen, welches diverse kleinere Fehler behebt. Und auch die fehlenden Effekte sind jetzt vorhanden.

Horizont begradigen

Sehr häufig möchte man Bilder gerade ausrichten oder auch bewusst verdrehen, um mehr Dynamik in die Aussage zu bekommen. Klickt man mit dem Fotos verbessern-Werkzeug auf ein Bild, erscheint nun auch ein Drehpfeil innerhalb des Fotos. Mit der Maus lässt sich das Bild in jede beliebige Richtung drehen und skalieren. Das Foto wird dabei automatisch beschnitten, der Rahmen bleibt unverändert.

foto-grafik-designer-begradigen

Magnetisches Lasso

Ein Lasso zum Freistellen z.B. von Personen, war auch bisher schon vorhanden. Mit dem neuen magnetischen Lasso geht es jetzt noch einfacher. Man folgt mit der Maus den Umrissen, wobei automatisch eine Auswahl erstellt wird. So lassen sich Objekte noch zügiger in andere Hintergründe einfügen.

foto-grafik-designer-lasso-magnetisch

Die Maus muss dabei nicht permanent gezogen werden. Auch einzelne Klicks in kürzeren Abständen führen sehr gut zum Ziel. Damit das Freihandbereich-Werkzeug magnetisch funktioniert, wird zusätzlich das entsprechende Icon mit dem Magneten im Symbol aktiviert.

Smartformen

Schließlich gibt es auch noch neue und verbesserte Smartformen. Diese können als kreative Gestaltungselemente genutzt werden. Hier im Beispiel wurde nur durch ein wenig ziehen mit der Maus, aus einem simplen Polygon, eine komplexe Form erstellt.

foto-grafik-designer-smartform

Fazit

magix-foto-grafik-designer-aha-empfehlungAuch mit den diversen neuen Features bleibt der Foto & Grafik Designer von Magix eine relativ günstige Software, welche Bildbearbeitung und Grafikdesign gekonnt vereint und dabei einfach zu bedienen ist. Als besonders hilfreich für schnelle Freistellungen erweist sich das neue magnetische Lasso. Der aufgefrischte Online-Content-Katalog erfreut nun mit einer Suchfunktion und beinhaltet mit den Fotofiltern, den Fotogittern und den Platzhaltern, zeitsparende und kreative Möglichkeiten. Einzig die fehlenden Effekte für den gleichnamigen Pinsel trüben den ansonsten positiven Eindruck etwas. Sicher ist eine baldige Nachbesserung seitens Magix zu erwarten. Insgesamt kann somit eine Empfehlung ausgesprochen werden.

Nachbericht vom 12.07.2016

Inzwischen ist ein Update erschienen, welches diverse kleinere Fehler behebt. Und auch die fehlenden Effekte sind jetzt vorhanden.

Kommentar schreiben