Internet Tutorials

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

capture one pro

dxo-photolab4-banner

SeedingUp


Ahadesign Tutorial

audials2021testGanz frisch ist der neue Streamingrekorder mit Medienverwaltung der Audials AG unter der Bezeichung Audials One 2021 verfügbar und bereits hier im Test. Seit Jahren ist die nützliche Mediensoftware sehr beliebt, wenn es um die bequeme Aufzeichnung, Verwaltung und Wiedergabe von Filmen, Videos oder Radiosendungen bzw. Musik und Hörbücher geht. In das aktuelle Audials One 2021 haben diverse Features Einzug gehalten, die neue Möglichkeiten eröffnen und die Applikation noch praktischer und bequemer machen. Und auch die Performance hat sich weiter verbessert. Was man von Audials One 2021 erwarten kann, zeigt nachfolgender Testbericht.

Musik, Hörbücher, Filme und Serien streamen, mit Audials One 2021!

audials2021test-mediatheken

Bereits vor der Veröffentlichung von Audials One 2021 konnten wir uns mit dem CEO der Audials AG Hannes Prokoph unterhalten und das aktuelle Streamingprogramm ausführlich vorführen lassen. Anschließend haben wir Audials One 2021 natürlich auch selbst getestet und teilen an dieser Stelle unsere Erkenntnisse. Der Test wurde unter Windows 10 durchgeführt.

Er geht auf alle Neuerungen, Verbesserungen und Veränderungen ein, ist jedoch keine komplette Anleitung zu Audials One. Wer sich allerdings auch den Bericht „Audials One 2019 - Der Streaming-Rekorder im Test und hier zu gewinnen“ zu Gemüte führt, erhält wirklich einen sehr umfassenden Überblick, auch wenn der Bericht bereits von 2019 ist.

Einige Highlights von Audials One 2021

  • Musik und Videos aus noch mehr Diensten
  • Vereinfachter Download von Inhalten wie Spotify, YouTube, Amazon Music
  • Neue Oberfläche mit Kopiermodus
  • Automatische Anpassung der Downloadgeschwindigkeit an den PC
  • Automatische Format-Einstellung für Ausgabeformat jedes Dienstes
  • Verbesserte Playlisten
  • Schnelleres Finden und Laden von Inhalten
  • Musikverwaltung mit eigenen Regeln und komplett überarbeitet
  • Organisieren von mehreren Musiksammlungen
  • Highspeed-Aufnahme für Filme und Serien
  • Gesteigerte Video-Qualität durch automatische Speicherung in der optimalen Bildwiederholungsrate auch für 60fps-Aufnahmen
  • Verbesserte GPU-Unterstützung
  • Automatische Benennung von Videos
  • YouTube-Videos via Drag & Drop bis 4K aufnehmen
  • Mehr Inhalte aus Fernsehsendern und Mediatheken
  • Verbesserte Audials-App und neue Navigation

 

Preis und Verfügbarkeit von Audials One 2021

Audials One 2021 ist in deutscher und englischer Sprache verfügbar und kann ab sofort zum Preis von 79,90 direkt über die Audials-Homepage erworben werden. Auch ein günstigeres Upgrade von einer älteren Version ist möglich, wobei hier kein Preis angegeben ist. Die Streamingsoftware läuft unter Windows ab Version 7 bis 10.

Das Startfenster von Audials One 2021

audials2021test-startfenster

Bei der Entwicklung von Audials One 2021 wurde Wert auf noch mehr Übersichtlichkeit und Bequemlichkeit für die Nutzer gelegt. Man soll sich noch leichter zurecht finden können und nicht von den vielen Funktionen und Möglichkeiten erschlagen werden. Wie es scheint, ist dies auch recht gut gelungen. Wer von der Vorversion kommt, findet sich ohnehin sofort zurecht. Aber auch Neueinsteiger dürften intuitiv wissen, wo sie etwas finden und was sie machen können.

Vergleicht man das Startfenster von Audials One 2021 mit der Vorversion, ist in der linken Spalte erstmal kein Unterschied auszumachen. Wie bisher auch, können hier die verschiedenen Bereiche wie Musik, Radio, Musik-Streaming, Playlists, Entertainment, Video-Streaming, Podcasts, Fernsehen, Dateibrowser und Konverter aufgerufen werden. Unterschiede wird man aber feststellen, wenn man in die jeweiligen Bereiche eintritt, aber dazu weiter unten mehr.

Eine deutliche Veränderung ist im mittleren Fensterbereich zu sehen. Die Suche ganz oben ist von der Mitte in den rechten Bereich gewandert. Wurden bisher nur die Top-Künstler über ein abgerundetes Rechteck zur Erforschung angeboten, sind jetzt weitere Künstler-Vorschläge vorhanden, wobei die Abbildungen nun rund sind. In der Vorversion folgte dann ein YouTube-Button und ein Button, der mit einem Klick weitere Streaming-Möglichkeiten offenbarte. In der neuen Version gibt es sinnvolle Überschriften wie »Musik und mehr« mit großen Tafeln diverser Genres und »Streaming und Konverter« mit Netflix und ebenfalls einer Tafel für weitere Streams.

Auch in der rechten Spalte hat sich einiges getan. Ganz oben ist nun ein Symbol zu finden, mit dem der Modus des Hauptfensters geändert werden kann. Hier ist es möglich, nur die Playlist mit Player oder nur den Player anzeigen zu lassen und natürlich wieder zur Hauptansicht zurückzukehren. Nachfolgend eine Abbildung nur der Playlist mit Player.

audials2021test-playlist

Wie bisher, wird mit dem gebogenen Pfeil über der Playlist, die Anzeige der letzten 100 oder je nach Einstellung auch 1000 oder 10000 Inhalte bestimmt. Neu ist das kleine Kästchen mit der tatsächlichen Anzahl der in der Liste befindlichen Inhalte. Das Aufklappmenü des Augensymbols rechts oben über der Liste enthält nun nicht mehr die Option, Inhalte neu einzulesen.

Nachfolgende Abbildung zeigt nur den Player:

audials2021test-player

Das Symbol zum Bearbeiten von Tags ist in der aktuellen Version von unten rechts nach oben rechts gewandert. Direkt darunter wird außerdem die Spieldauer angezeigt, was vorher auch nicht der Fall war.

audials2021test-equalizerAnsonsten funktioniert der Player, wie schon beim Vorgänger. Allerdings hat sich das Aussehen des Equalizers etwas verändert. Bisher konnte man an runden Knöpfen ziehen und sah an dessen Position ungefähr den Wert für dB. Jetzt sind bereits in der Nullstellung Balken zu sehen und nur beim Überfahren mit der Maus erscheinen die runden Knöpfe noch. Auf die alten horizontalen Unterteilungen wurde nun komplett verzichtet und auch der Schalter zum Anschalten ist nun wesentlich moderner. Insgesamt sieht der Equalizer wirklich schöner und übersichtlicher aus.

Ganz unten sind in beiden Versionen die Einstellungen sowie die Möglichkeit, alles zu stoppen, die Informationen In Arbeit, Format, Gefiltert und Speicher zu finden.

audials2021test-alte-untere-leiste

Offensichtlich aus Gründen der Übersichtlichkeit, hat man jedoch das Plussymbol für einen neuen Speicher in der unteren Leiste aus der aktuellen Version entfernt. Eine gute Lösung, weil man auch diese Möglichkeit jetzt logischer über das Speicher-Icon findet. Obere Abbildung zeigt die alte untere Leiste und nachfolgender Screenshot die neue untere Leiste.

audials2021test-neue-untere-leiste

Soweit einmal der schnelle Blick auf das Startfenster.

Der Bereich Musik

audials2021test-fenster-musik

Im Bereich Musik hat sich die Funktionalität auf den ersten Blick nicht groß geändert, jedoch sieht alles ein wenig schöner und aufgeräumter aus. Wie beim Vorgänger, lassen sich über das kleine Pfeil-Symbol für die eigene Musiksammlung, weitere Optionen aufklappen.

audials2021test-meine-musik

Unter anderem kann hier das Primärgerät zum Speichern von Inhalten eingestellt oder verändert werden. Für die Konfiguration von neuen Speicherorten gab es bisher an dieser Stelle fünf vorgegebene grafische Kacheln, jetzt nur noch eine, mit der auch alles gemacht werden kann. Und ganz neu dazugekommen, ist der Kopiermodus.

audials2021test-kopiermodus

Wird der Kopiermodus für separate Tabs aktiviert, erscheinen sofort im Reiter Überblick Zahlen der vorhandenen Titel beim jeweiligen Künstler. Je nach vorhandenen Kategorien, sind diese dann in extra Tab-Bereiche unterteilt. In diesem Beispiel sind es auf dem PC gespeicherte Titel und noch nicht heruntergeladene Streamingdateien. Die Tabs haben den großen Vorteil, dass bequem mit der Maus alle gewünschten Titel nach links gezogen und einer Sammlung oder auch mehreren Sammlungen zugewiesen werden können.

audials2021test-musik-kategorieoptionenNatürlich gibt es weiterhin Optionen, sobald mit der Maus über einen Titel gefahren wird.

So könnten hier im Beispiel noch nicht geladene Titel aus dem Bereich Streaming schnell heruntergeladen und auch in den Bereich PC kopiert werden. Übrigens ändert sich der Hintergrund stets mit leichter Animation, sobald ein anderer Titel ausgewählt wird. Ein Verhalten, das im ganzen Programm zu beobachten ist.

Auch das Kontextmenü der rechten Maustaste hat Neues zu bieten. Unter anderem lassen sich nun viel mehr Genres auswählen und zuweisen, die außerdem auch noch grafisch ansprechend dargestellt sind.

audials2021test-musik-genre

Sind Genres vergeben, kann auch dafür eine Liste angezeigt werden.

audials2021test-musik-genre-tabs

Jeder Titel kann auch immer mit der Maus in ein gewünschtes Genre gezogen werden, was einfach super praktisch ist und schnell geht. Insgesamt gibt es deutlich mehr Optionen über das Kontextmenü der rechten Maustaste, als dies beim Vorgänger der Fall war. So lässt sich z. B. ganz schnell ein Sternchen für einen Künstler vergeben, den man favorisieren will oder der Ordner auf dem Rechner öffnen, in dem der Titel gespeichert ist und einiges mehr.

Wie schon einige der oberen Screenshots zeigen, gibt es ganz unten links immer eine Information zu den Künstlern mit Liedanzahl, verfügbaren Alben usw. Und ganz oben ist noch die Option »Auf mein Telefon« zu finden. Ein Klick darauf öffnet den Browser und führt zu einer erklärenden Seite. Es geht natürlich darum, Musik auf dem Smartphone genießen zu können und dafür wird eine App für Android und eine App für das iPhone angeboten.

audials2021test-musik-news

Sieht man sich noch die schön aufbereiteten News an, die zu jedem Künstler von Twitter oder Facebook abgerufen werden können, hat man schon das Gefühl, mit Audials One 2021 eine durchdachte Oberfläche zu nutzen. Und auch die Performance ist nochmal besser geworden. Beim Verschieben oder Kopieren von Inhalten gibt es überhaupt keine Probleme oder lange Wartezeiten und wie uns der CEO der Audials AG Hannes Prokoph glaubhaft versicherte, zeigt Audials One 2021 überhaupt keine Schwächen bei der Verwaltung, auch wenn es viele hunderttausend Titel sind. Offensichtlich hat sich doch auch einiges unter der Haube getan, was für Anwender gar nicht sichtbar ist.

Jetzt könnte man sich zum Beispiel die Top-Charts holen, was mit den oberen Optionen des aktiven Bereichs recht schnell machbar ist.

audials2021test-musik-topcharts

Wurden noch keine Top Charts auf den Rechner heruntergeladen, erscheint ein kurzer Hinweis mit einer Laden-Schaltfläche auf die man klicken kann. Normalerweise klickt man einfach auf den oberen Menüpunkt »Laden« und kommt genauso zum Ziel. Sehr schnell tauchen dann die ersten Ergebnisse auf. Zu jedem Künstler kann man sich dann über die nach unten zeigenden Doppelpfeile mehr Titel anzeigen lassen. Und alle Titel können über das Kontextmenü der rechten Maustaste oder über den Button mit den drei Punkten in der gewünschten Qualität und Format heruntergeladen werden.

audials2021test-musik-topcharts-auswahl

Sind mehrere oder alle Titel gewünscht, können diese für den bequemen Download auch der Wunschliste hinzugefügt werden. Es ist ebenso möglich, alle Titel mit der Umschalttaste zu markieren und dann über die rechte Maustaste eine Option für den Download zu wählen. Zum Beispiel könnten alle Titel als Audio- oder Videodatei, je nach Originalformat aufgenommen werden.

audials2021test-musik-aufnahme-originalformat

Sofort legt Audials One 2021 los und lädt die Dateien.

audials2021test-musik-laufende-aufnahme-originalformat

Hier ist es bei zwei Titeln, die über Dailymotion gefunden wurden, zu einem Fehler gekommen und der Rest über YouTube wurde fehlerfrei in bester Auflösung geladen. Überhaupt hat das Herunterladen sehr schnell geklappt. Wenn man möchte, kann man den Download für jeden Titel erneut zum Beispiel als Videodatei in anderer Qualität starten.

audials2021test-musik-amazon-spotifyBefindet man sich im Laden-Bereich, ist ganz unten ein Aufklappmenü für das Laden von installierten Musik-Streaming-Apps zu finden.

Hier gibt es die Möglichkeit, Musik von den kostenpflichtigen Anbietern AmazonMusic und Spotify zu holen. Natürlich muss man ein Konto bei diesen Anbietern haben und zunächst die Apps installieren, bevor es mit dem Download von Inhalten losgehen kann.

Interessant ist dabei die erhöhte Geschwindigkeit für beide Anbieter, wobei Amazon standardmäßig nicht über die fünffache Geschwindigkeit und auch nur mit SD-Qualität, hinausgeht. Spotify funktioniert auf jeden Fall mit einer 25-fachen Beschleunigung bei hoher Qualität, wie uns auch der CEO von Audials vorführen konnte. Es wäre aber für beide Anbieter möglich, noch höhere Geschwindigkeiten bis zu 60x einzustellen. Ob das auf dem eigenen Rechner funktioniert, muss natürlich jeder selbst herausfinden. Auf jeden Fall hat man so ganz schnell, sehr viele Inhalte in der Sammlung.

Schnelle Navigation für Musik und Radio

audials2021test-musik-navigation

Schön ist auch die Möglichkeit, ganz oben über einen Linkspfeil, schnell zur letzten Ansicht bzw. zum letzten Bereich zum Beispiel von den Top Charts zur Hauptkategorie zurückgehen zu können. Befindet sich die Maus über dem Pfeilbereich, kann auch ein Pfeil nach unten geklickt werden, über welchen weitere Bereiche direkt angesprungen werden können, sofern vorhanden. Eine schnelle Navigation, die auch im Bereich Radio möglich ist und jetzt noch besser zugänglich ist.

Das Aussehen hat sich auch bei den anderen Kategorien wie Radio, Musik-Streaming usw. mehr oder weniger zum besseren geändert und ist übersichtlicher geworden, worauf an dieser Stelle sicher nicht weiter eingegangen werden muss.

Video-Streaming und Fernsehen

audials2021test-videostreaming-netflix

Wie schon beim Download von Musikstücken, die bis zu 30 mal schneller, als in Echtzeit, heruntergeladen werden können, sind auch Filme und Serien zum Beispiel von Netflix beschleunigt zu haben.

audials2021test-firefox-erweiterung-netflix

Das funktioniert nach einem Klick auf den Netflix-Button im Bereich Video-Streaming mit dem Chrome-Browser, Microsoft Edge oder dem Firefox. Für den Firefox empfiehlt Audials One, zunächst das Add-on Netflix 1080p zu installieren, denn ohne diese Erweiterung ist eine entsprechende Qualität im Browser nicht darstell- und herunterladbar. In den Einstellungen der Erweiterung sollte 5.1-Audio, automatisch die beste Bitrate und VP9 für Decoding aktiviert werden, dann klappt es mit Netflix wunderbar.

audials2021test-netflix-optionenWird also Netflix über Audials One aufgerufen, erscheint das übliche Fenster mit der Abfrage des Browsers, sofern der Browser nicht bereits in den Audials-Einstellungen fest vorgegeben ist. Nach der Wahl des Firefox und Klick auf Weiter, gibt es nun die Möglichkeiten, 1080p zu aktivieren, womit Netflix in höherer Auflösung abspielt. Außerdem kann die High-Speed-Aufnahme für das Abspielen in höherer Geschwindigkeit genutzt werden.

Die Höhe der Geschwindigkeit kann von 1,25 bis 2.0 erhöht werden. Je nach eingestelltem Wert erscheinen Hinweise zum nötigen Prozessor. Die volle Geschwindigkeit funktioniert offensichtlich nur auf Rechnern mit i7-Prozessoren der neuesten Generation. Bei diesem Test mit einem i7 5960 unter Windows 10 hat es leider mit keiner erhöhten Geschwindigkeit geklappt. Das Aufzeichnen von Netflix-Inhalten in normaler Geschwindigkeit mit 1080p und Dolby 5.1 ist jedoch kein Problem.

Schließlich lässt sich in den Experten-Optionen auch noch die GPU-Codierung verwenden, was unbedingt zu empfehlen und auf modernen Rechnern wohl auch immer möglich ist. Die optimale Framerate wird automatisch ermittelt. Sollte es hier Probleme geben, wird eine fixe Rate verwendet, die sich auch manuell einstellen lässt.

Die Aufnahmen erhalten jetzt ganz automatisch Informationen wie Titel, Genre, Jahr des Erscheines, Schauspieler usw. und können auch weiter bearbeitet werden. Im Bereich Fernsehen und Mediatheken gibt es jetzt noch mehr Inhalte zu finden und Aufnahmen sind qualitativ besser. Audials One 2021 funktioniert insgesamt sehr gut und macht einfach Spaß.

Fazit

ahadesign-auszeichnung-audialsone2021Audials One 2021 macht es über eine neue Oberfläche noch leichter, Musik und Videos zu streamen bzw. herunterzuladen und via Drag & Drop in Alben und Playlisten optimal zu verwalten. Musik lässt sich 30 mal und Netflix bis zu 2 mal schneller aufnehmen, sofern die Hardware des Rechners mitspielt.

Um Einstellungen für den Mitschnitt und die Ausgabe muss man sich kaum kümmern. Das erledigt Audials One 2021 weitgehend selbst und garantiert damit stets die beste Qualität. Trotzdem ist es immer möglich, das Format wie MP3, AAC, WMA, FLAC, WAV sowie die Geschwindigkeit nach eigenen Wünschen zu bestimmen. Toll ist auch die neue Suche und die verbesserten Playlisten. Spotify-Playlisten können als Links importiert werden und die Musikverwaltung wurde komplett überarbeitet. Mit dem neuen Kopiermodus landen alle Inhalte schnell da, wo man sie haben möchte. Mit Audials One 2021 ist ein interessantes Upgrade erschienen, das einen näheren Blick unbedingt wert ist.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.