Joomla Tutorials

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Twitter

Es lohnt sich, Ahadesign aufTwitterzu folgen, um keine Neuigkeiten zu Bildbearbeitung, Webdesign Tutorials, Reviews, Testberichte, News, Downloads und Verlosungen zu verpassen. Wer Twitter nicht mag oder eine zusätzliche Möglichkeit sucht, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kann auch gerne denAhadesign-RSS-Feedkostenfrei abonnieren.

Luminar 2018 gewinnen

SeedingUp | Digital Content Marketing

Ahadesign Tutorials

Auch für ein Ersuchen oder eine Beschwerde zum Beispiel an eine Behörde, lässt sich Joomla sehr gut einsetzen.

petitions-logo

Joomla Petitions!

 

Ziel einer Petition ist es natürlich, dass möglichst viele Menschen sie auch unterstützen. Gerade eine Webseite ist ein hervorragender Platz für dieses Vorhaben. Und natürlich gibt es für Joomla auch eine entsprechende und kostenlose Erweiterung.

 

In dieser Beschreibung geht es um die Komponente "Joomla Petitions". Die Komponente und das Modul dazu, ist momentan nativ für Joomla 1.0 und Joomla 1.5 erhältlich. Eventuell wird sie künftig auch für Joomla 1.6 verfügbar sein.

 

Auch ein Modul zur Komponente ist wie bereits erwähnt, erhältlich. Das Modul listet die bereits vorhandenen Unterzeichner der Petition auf. Das Modul mod_petition_signataires zeigt auch einen Link, der direkt zum Formular der jeweiligen Petition führt. Das Modul braucht man auch nicht unbedingt, bietet aber einen zusätzlichen Informationswert.

 

Ein Joomfish-Plugin ist ebenfalls erhältlich. Dieses läuft aber offensichtlich nur unter Joomla 1.0.x und ist somit leider nicht brauchbar für Joomla 1.5.

Auf der Seite des Entwicklers wird auch ein Link zu einem Tutorial für Petitions 1.5 angeboten. Der Link führt allerdings nur auf eine Seite mit Beispielinhalt einer Joomla 1.5 - Installation. Deshalb ist eine kleine Anleitung in deutscher Sprache hier vielleicht ganz sinnvoll.

Als erstes muss die Komponente JoomlaPetitions 1.5 installiert werden. Den Download dazu gibt es unter: Link entfernt

Danach kann gegebenenfalls das Modul installiert werden. Den Download dazu gibt es unter: Link entfernt

Mehr zum Modul dann weiter unten.

 

Die Komponente wird ganz normal installiert, wie jede andere Erweiterung auch. Man findet dann die Erweiterung im Backend im Menü unter Komponenten. Sie nennt sich Petitions web.

petitions-web

 

Dazu gibt es auch noch Untereinträge, welche direkt zu den einzelnen Einstellungen führen.

 

petitions submenü

 

Aber ein Klick auf Petitions web ist erst mal die richtige Wahl.

 

Jetzt können für mehrere Petitionen Kategorien angelegt werden. Das geht mit einem Klick auf Petitions.

 
 

petitions-kategorie

Dann oben rechts auf den Joomla-Button "Neu" klicken. Hier einen Titel und einen Beschreibungstext zur Petition eingeben. Dann wieder abspeichern.

 

Mit Export signataires können die angelegten Petitionen als XLS oder PDF exportiert werden, was jetzt aber erstmal nicht so wichtig ist.

 
 

petitions-export

Unter A propos gibt es einen erläuternden Text, leider nur in französischer Sprache. Hier ist unter Anderem auch der Link zur Website des Entwicklers zu finden. Dieser ist falsch geschrieben, aber richtig verlinkt.

 

Unter "Signataires" werden alle User angezeigt, welche die Petition auf der Frontpage gezeichnet haben, bzw. das Formular ausgefüllt und abgesendet haben. Hier können aber auch selbst Einträge über den Button "Neu" erstellt werden. So könnte man sich als Administrator gleich an erster Stelle eintragen. Als Vorbild sozusagen.

 

petitions-signatur

 

Damit die Petitionen auch auf der Frontpage sichtbar sind, muss ein Menüeintrag dafür gewählt werden. Also im Backend unter Menüs ein gewünschtes Menü zb. das Hauptmenü anklicken.

petitions-menü

Hier auf den Button "Neu" klicken und den Menütyp "Petitions" klicken.

 

Jetzt hat man die Auswahl zwischen "Petition", welches das Formular auf der Frontpage anzeigt und zwischen "Toutes les petitions", welches eine Liste der Petitionen anzeigt. Wenn man im Frontend auf so eine Liste klickt, öffnet sich wieder das dazugehörige Formular. Bei einer einzigen Petition ist das natürlich Unsinn.

 

petitions-menütyp

 

Für den Menütyp gibt es umfangreiche Einstellungen, welche eigentlich Selbsterklärend sind. Zumindest wenn man sich zwischen den Sprachen zurechtfindet.

 

Das war es dann auch schon mit der Installation und dem Einrichten. Es sind zwar Sprachdateien in Englisch und Französisch für die Komponente mit dabei, aber irgendwie wird für das Formular ein rechter Mischmasch aus beiden Sprachen angezeigt. Auch im Backend sieht das wie bereits erwähnt, nicht viel besser aus. Aber zumindest funktioniert die Anwendung.

 

Wenn man viel Zeit oder einfach Lust hat, könnte man die Sprachdateien natürlich auch selber anpassen. Das kann man sinnvollerweise schon vor der Installation machen.

 

Also zunächst einfach die Zip-Datei entpacken. Die Sprachdateien für das Frontend sind zu finden unter /site/languages. Für das Backend lautet der Pfad /admin/languages. Jetzt können alle Dateien mit einem Editor entsprechend modifiziert werden. Dann alles wieder als Zip packen und installieren.

 

Falls schon installiert wurde, ist die Datei en-GB.com_petitions.ini im Joomla-Ordner unter /language/en-GB zu finden, welche für das Frontend zuständig ist.

 

Für das Backend sind die Dateien en-GB.com_petitions.ini und en-GB.com_petitions.menu.ini unter /administrator/language/en-GB auffindbar.

 

Am besten wird es wohl sein, einfach die englischen Dateien vor der Installation umzuschreiben. Dann hat man die Komponente für eine neue Installation auch immer passend zur Hand. Soll es korrekt gemacht werden und de-DE Dateien sollen angelegt werden, müsste das in der Datei petitions.xml noch vor der Installation angegeben werden. In der Datei ist ab Zeile 56 folgendes zu finden:

 

petitions-site-de-DE

 

Hier muss nur noch ein Eintrag stehen und zwar:

 

petitions-site-de-DE-geändert

 

Die gleichen Änderungen können dann noch für den Administrator-Bereich gemacht werden. Das ist zu finden ab Zeile 119 wie folgt:

 

petitions-admin-de-DE

 

daraus wird dann:

 

petitions-admin-de-DE-geändert

 

Wenn diese Änderungen gemacht wurden, müssen natürlich auch die Sprachdateien in der Zip-Datei der Komponente noch umbenannt werden und die überflüssigen französischen Dateien gelöscht werden. Also de-DE.com_petitions.ini für das Frontend und das Backend und für das Backend zusätzlich noch de_DE.com_petitions.menu.ini. Außerdem sollte ganz oben in den Sprachdateien möglichst der Eintrag "# $Id: en-GB.com_petitions.ini 8305 2008-08-14" auch angepasst werden.

 

Diese Methode wäre sicher am Besten geeignet. Durch das Löschen der zweiten nicht verwendeten Sprachdatei kann es auch nicht zu einem Sprach-Wirrwarr kommen.

 

Nachdem die Komponente läuft, hier noch ein paar Worte zum Modul.

 

Dieses ist nach der Installation wie üblich unter Erweiterungen -> Module zu finden und trägt die Bezeichnung "mod_petition_signataires". Mit einem Klick darauf gelangt man in die Einstellungen.

 

petitions-modul

 

Hier muss bei "ID of the petition" die richtige ID bzw. mehrere ID´s für mehrere Petitionen eingetragen werden. Mehrere ID´s werden mit Kommata getrennt. Die richtigen ID´s findet man logischerweise in der Komponente unter Petitions auf der rechten Seite.

 

Natürlich muss das Modul noch aktiviert und die gewünschte Modulposition zugewiesen werden. Damit wäre alles eingestellt und die Petition wird hoffentlich erfolgreich verlaufen.

 

Möglicherweise gibt es noch viel bessere kostenlose Komponenten. Über Hinweise hierzu und sonstige Kommentare zu diesem Thema würde ich mich wie immer sehr freuen.

Achtung Update!!!

Der Artikel ist inzwischen leider veraltet. Die Links führten inzwischen zu einer zweifelhaften Seite für Muskelaufbau und wurden entfernt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Über deren Verwendung kann hier frei entschieden werden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen