capture-one-update-21-1430-und-rabattCapture One 21 (14.3.0) Update mit vielen Neuerungen und Verbesserungen ist da und bei uns gibt es stets Rabatt auf alle Varianten.

PhaseOne hat mit dem Juli-Update für Capture One eine Menge sensationeller Features integriert, die alle Anwender der Version 21 kostenlos bekommen. Alle anderen erhalten hier jederzeit einen Rabatt von 10 Prozent für alle Capture One-Varianten mit und ohne Styles.

Es gibt jetzt einen neuen Exporter, einen Zauberpinsel, Fotos können entwickelt und sofort via Internet gezeigt werden, neue Unterordner werden beim Synchronisieren erkannt, das Tethered Shooting wurde verbessert und mehr.

Jetzt kostenlos auf Capture One 21 (14.3.0) updaten

capture-one-update-21-rabatt

Schon seit Version 20 fällt auf, dass teilweise sehr umfangreiche Updates für den professionellen RAW-Konverter Capture One veröffentlicht werden, die einem Upgrade zu einer neuen Hauptversion kaum in etwas nachstehen. Ebenfalls fällt auf, dass es sich dabei nie um sinnfreie oder halbherzige Features handelt, die von so manchen Konkurrenten wohl hauptsächlich integriert werden, um Abonnenten zu gewinnen bzw. diese möglichst lange bei der Stange zu halten.

Sicher wird auch PhaseOne nichts gegen langjährige Abonnenten haben und ein Abo lohnt sich mittlerweile aufgrund der regelmäßig umfangreichen Updates auch mehr denn je, allerdings ist nicht anzunehmen, dass dies der primäre Sinn des jetzt veröffentlichten Juli-Updates für Capture One ist, denn egal ob man einen Monatsplan, Jahresplan oder eine unbefristete Lizenz für Version 21 erworben hat, man kann auf Version 21 (14.3.0) völlig kostenfrei updaten. Und das lohnt sich definitv, denn der RAW-Entwickler wird dadurch nochmal gehörig aufgewertet und zwar mit richtig guten und absolut brauchbaren Features für Profis wie Hobby-Anwender.

Kurze Übersicht zu den Neuerungen:

  • Fotos verzögerungsfrei teilen mit Capture One Live
  • Einfacherer Arbeitsablauf mit neuem Exporter
  • Schnelle und akkurate Farbmasken mit dem Zauberpinsel
  • Anzeige auch von Bildern in Unterordnern im Katalog
  • Erkennung neuer Unterordner beim Synchronisieren
  • Tethered Shooting für Fujifilm und Leica verbessert

 

Nachfolgend wird in kompakter Weise auf alle Neuerungen hingewiesen. Einen sehr ausführlichen Testbericht gibt es unter „Capture One 21 (14.3.0) - Gratis Update mit Neuerungen“, der ganz sicher keine Fragen offen lässt.

Rabatt für Capture One mit AHA10

ahadesign-rabattcode-captureoneEgal ob man sich bei einem Neuerwerb oder bei einem Upgrade nun für ein Abo oder eine Dauer-Lizenz entscheidet und ob es Capture One mit oder ohne Styles sein soll, es gibt immer 10 Prozent Rabatt, indem einfach AHA10 in das Bestellformular im Capture One Store eingetragen wird. Entsprechend des gewählten Pakets, kann sich der Preis dadurch signifikant verringern.

Hier zum Capture One Store

Alle, die den hochwertigen RAW-Konverter noch nie ausprobiert haben, fahren sicher mit der kostenlosen Testversion von Capture One sehr gut. Dann kann erst mal 30 Tage alles intensiv ausprobiert werden, ohne irgendwelche Einschränkungen hinnehmen zu müssen. Alles zu den Preisen und Varianten von Capture One ist im Artikel „Rabatt dauerhaft für Capture One & Bundles mit Styles“ ausführlich beschrieben. Dort sind außerdem alle Tutorials zu Capture One von Januar 2020 bis Juli 2021 gelistet. Auch künftig erscheinen jeden Monat neue Tutorials zu Capture One.

Herausragende neue Möglichkeiten seit dem Juli-Update für Capture One 21

capture-one-zauberpinsel

Beim Juli-Update für Capture One kann man gar nicht von dem einen Highlight sprechen. Besonders freuen dürften sich aber alle Fotografen und Bildbearbeiter über den neuen Zauberpinsel oder Magic Brush, wie er im Englischen heißt. Damit sind Farbauswahlen für Masken jetzt noch einfacher, intuitiver und schneller zu machen, als dies bisher schon mit dem Farbeditor ging. Man malt einfach mit dem Pinsel über eine Farbe im Bild und je nach Einstellung wird dann alles oder nur angrenzende Farben ausgewählt und auch gleich eine maskierte Ebene dazu angelegt. Simpler und zügiger kann es nicht mehr gehen. Damit und mit den weiteren bewährten Features, bietet Capture One weltweit sicher die besten Möglichkeiten für auf Chrominanz und Luminanz basierende sowie frei erstellte Masken. Wie bereits erwähnt, wird alles dazu im oben verlinkten Testbericht ausführlich behandelt und gezeigt.

Ebenfalls ganz neu und vielleicht mit ein wenig Umgewöhnung verbunden, ist der neue Exporter, der in einem zusätzlichen Fenster eine ganz hervorragende Proof-Ansicht bietet und damit ein Foto ganz genauso anzeigt, wie es aufgrund eines Export-Rezepts ausgegeben wird. Im Prinzip verhält sich der Exporter jetzt genauso, wie der Importer, der mit dem Update 14.1 im März entsprechend aufgerüstet wurde. Ein ebenfalls sehr ausführlicher Bericht dazu, ist unter „Gratis Capture One Update mit Stil-Pinsel, Import-Viewer und mehr“ zu finden.

Der neue Exporter erlaubt den Wechsel zwischen Kachelübersicht und Vollansicht genau wie der Importer, über einen Button und über die Taste »G«. Auch der Zoom ist hier bis 1600% möglich. Das Ausgaberegister gibt es nun nicht mehr, weil alle Funktionen und diverse Neuerungen nun im Exportfenster zu finden sind, welches sich über die obere Werkzeugleiste oder via Rechtsklick öffnen lässt. Man wird im neuen Exporter nichts vermissen, sondern sogar neue Features entdecken. Auch dazu mehr, im oben verlinkten Testbericht.

capture-one-exporter

Capture One Live ist ein neues Feature, womit Fotografen ihre Bilder auch während der Bearbeitung mit Kunden teilen können. Aber auch im privaten Umfeld bringt Capture One Live diverse Vorteile. So könnten Freunde, Familie und Bekannte, die nur ihnen zugänglichen Fotos bewerten und mitteilen, was sie entwickelt haben wollen. Der Anwender in Capture One gibt also bestimmte Bilder für einen bestimmten Zeitraum für bestimmte Personen frei, die diese Fotos dann im Browser der Wahl ansehen, mit Sternen oder Farbmarkierungen versehen können und die dort auch aktuelle Änderungen sofort mitbekommen.

Bisher wurden bei Nutzung eines Katalogs immer nur die Bilder angezeigt, die sich im selektierten Ordner befanden, aber nicht solche, die in weiteren Unterordnern lagen. Das hat sich jetzt endlich geändert. Nun können bei aktivem übergeordneten Verzeichnis alle Fotos angesehen werden, auch die in Unterordnern. Das alte Verhalten lässt sich aber auch jederzeit wieder definieren. Das Thema Unterordner betrifft auch die Synchronisation im Katalog. Gibt es neu erstellte und eventuell außerhalb von Capture One erstellte Unterordner, lassen sich diese auch direkt synchronisieren, ohne irgendwelche Ordner manuell hinzufügen oder sonstige Umwege gehen zu müssen, wie bisher.

capture-one-live-raw-jpg

Nutzer von Kameras der Marke Fujifilm können ab sofort die Belichtung von Capture One über Tethered Shooting triggern. Leica-Anwender haben nun die Möglichkeit der Steuerung des Fokus über Focus Nudge, womit alle neuen Features auch schon kurz angerissen wurden. Mehr dazu gibt es wie schon oben erwähnt, im ausführlichen Tutorial „Capture One 21 (14.3.0) - Gratis Update mit Neuerungen“.

Mit Capture One 21 (14.3.0) ist PhaseOne ganz ohne Zweifel wieder ein sensationelles Update gelungen, welches den genialen RAW-Konverter noch weiter an die Spitze treibt und den seit vielen Jahren bestehenden Abstand zu konkurrierenden Programmen für die Rohdaten-Entwicklung von Fotos noch weiter vergrößert. Mit unserem Rabattcode AHA10 verringert sich zudem auch noch der Preis für praktisch alles im Capture One Store, bis auf einzelne Stile. Damit dürfte die Software zur Foto- und Bildbearbeitung nicht nur für dieses Update, ziemlich attraktiv sein.